Wechselkofferdirektinvestment vom Unternehmen Solvium-Capital: Totalverlustrisiko

Solvium Capital startet zwei Direktinvestments in Wechselkoffer als Vermögensanlagen. Die Angebote Wechselkoffer Euro Select 1 und 2 sind ab 30. März verfügbar und investieren in standardisierte, bereits vermietete Wechselkoffer. Hört sich gut an, aber auch hier haben wir wieder die gleiche Kritik wie bereits an allen vorherigen Produkten des Unternehmens. Das Unternehmen hat viele Kapitalanlageangebote in den letzten Jahren auf den Markt gebracht, ob die wirklich dann auch für den Anleger erfolgreich waren, das erfährt man dann so gut gar nicht. Uns fehlt es hier ganz klar an einer nachvollziehbaren Leistungsübersicht wie denn die einzelnen Investments  des Unternehmens sich in den letzten Jahren für den Anleger entwickelt haben. Warum schafft man von Unternehmensseite her hier nicht mehr Transparenz gegenüber den Anlegern bzw. den potentiellen Anlegern?  Das was wir an Bilanzen von Seiten des Unternehmens Solvium Capital kennen überzeugt uns sicherlich nicht Auch das Thema „Direktinvestments“ halten wir ja ein für die Anleger gefährliches Investment. So lange das von Solvium vermittelte Direktinvestment vermietet ist, ist alles GUT. was aber passiert, wenn das Direktinvestment einmal nicht vermietet ist, dann möglicherweise Geld kostet (Standgebühr für Container zum Beispiel)? Was passiert wenn die Container nicht mehr vermietbar sind auf Grund der normalen Abnutzung? In einem Prospekt hört sich das immer toll an, aber die Realität sieht dann oft vielfach anders aus, und „ausbaden“ muss da dann der Anleger.

Kommentar hinterlassen