Verteidigungsministerium bleibt in Bonn

Einen Komplettumzug des Verteidigungsministeriums wird es es nach Angaben des Verteidigungsministers Thomas de Maizière (CDU) nicht geben.

Der Verteidigungsminister gab zwei Tage vor der Vorstellung seines Standortkonzepts bei einem Treffen mit dem Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und dem Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Frithjof Kühn, eine Standortgarantie für das Ministerium. Der erste Dienstsitz wird in Bonn bleiben. Allerdings werden große Teile des Ministeriums nach Berlin ziehen. Als Ausgleich sollen zusätzliche Bundeswehrposten auf die Bonner Hardthöhe verlagert werden, so dass dort keine Arbeitsplätze verloren gehen. Derzeit arbeiten knapp 3000 Angestellte für das Ministerium. Davon befinden sich 500 in Berlin.

Kommentar hinterlassen