Cameron mit Niederlage

Großbritanniens Premierminister David Cameron hat bei einer Abstimmung über ein mögliches Referendum zur EU-Mitgliedschaft seines Landes eine schwere Niederlage einstecken müssen.

Zwar votierten 483 der Abgeordneten gegen das Referendum und nur 111 dafür – das bedeutet, das britische Volk wird nicht darüber abstimmen, ob das Land Mitglied der Europäischen Union bleiben soll.Unter den Befürwortern des Referendums, das von Cameron abgelehnt wurde, war jedoch eine große Zahl aus seiner eigenen Fraktion.

Kommentar hinterlassen