Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Vergleich

Vergleich

0

Die Direktoren des US-Flugzeugbauers Boeing haben sich auf ein Vergleichsangebot von 237,5 Millionen Dollar mit den Aktionären geeinigt, um einen Rechtsstreit über die Sicherheitsüberwachung der 737 MAX Flugzeuge beizulegen. Das geht aus Dokumenten hervor, die Reuters vorliegen.

Nachdem sich in den Jahren 2018 und 2019 zwei tödliche 737-MAX-Abstürze innerhalb von fünf Monaten ereigneten, bei denen 346 Menschen starben, wurde Boeings meistverkauftes Flugzeug für 20 Monate aus dem Verkehr gezogen. Erst nachdem das Unternehmen erhebliche Software- und Schulungsverbesserungen vorgenommen hatte, durften die Maschinen für den Flugverkehr wieder eingesetzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here