Start Allgemeines V+ GmbH & Co. Fonds 1 KG – V+ GmbH & Co....

V+ GmbH & Co. Fonds 1 KG – V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG – V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG – Anleger werden aufgefordert rückständige Zahlungen zu leisten

0

Natürlich war das zu erwarten, denn der Liquidator ist natürlich verpflichtet, die Anleger alle gleich zu stellen innerhalb der Liquidation. Das führt natürlich dazu, dass der Liquidator nun die Anleger auffordert, die rückständigen aber fälligen Raten an die jeweilige Fondsgesellschaft zu leisten.

Klar, dass da die Anleger „not amused“ sein werden, aber dann eben möglicherweise um die Zahlungen nicht herumkommen werden. Eingefordert werden die offenen Raten wohl von der Rechtsanwaltskanzlei Pforr aus Bad Salzungen im Namen der Fondsgesellschaft.

Nun haben wir in den letzten Tagen gehört, dass es zu den Forderungen wohl schon den einen oder anderen Vergleich geben soll. So zumindest erklärte uns Rechtsanwalt Reime aus Bautzen die aktuelle Situation. Reime vertritt wohl derzeit fast 1.500 Anleger, wovon ein großer Teil betroffen sein wird bzw. soll.

Natürlich haben wir hier auch die Situation, so Rechtsanwalt Reime, dass es Anleger gibt, die in allen 3 Fonds noch offene Ratenzahlungen haben werden. In einigen Fällen so Rechtsanwalt Jens Reime habe man sich schon auf akzeptable wirtschaftliche Lösungen mit der Kanzlei Pforr geeinigt. Ähnlich wie bei der Liquidation des V+ Fonds.

Auf unsere Frage „wie dann so ein Vergleich aussehe“, wollte Reime dann keine konkreten Angaben machen, „jeder Fall ist ein Einzelfall, den man prüfen muss auch hin auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des jeweiligen Anlegers“.  Ähnlich haben wir auch Dutzende von Vergleichen beim V+ 4 Fonds hinbekommen.

Die Kanzlei Dr. Pforr war für uns heute leider nicht erreichbar. Dort wollen wir dann aber am Montag nachfragen, wie es nun weitergeht mit den Forderungen und auf was sich der Anleger generell einstellen muss. Jener Anleger, der sich irgendwann einmal verlassen hatte, dass man mit dieser Kapitalanlage sein Geld gut anlegen würde.

Wichtig wäre eben, das man hier auch soziale Härtefälle vermeidet und Vergleiche auf Sparflamme abschließt, möglicherweise dann auch die Summe nicht auf einmal verlangt, sondern eine Ratenzahlung möglich sein sollte.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here