Unglaublich

Drogenkartelle, Blutgeld, Drahtzieher aus dem Iran, eine Bombe in einem gut frequentierten Politiker-Restaurant: die Details der Anschlagspläne von Washington lesen sich wie das Drehbuch eines Agenten-Thrillers. Mit tatkräftiger Unterstützung aus Teheran sollen zwei Iraner den Mord an einem saudischen Botschafter geplant haben. Jetzt werden immer neue Details des angeblichen Plans bekannt.

Kommentar hinterlassen