Start Politik Gesellschaft Unglaublich

Unglaublich

0

Mehrere Vertreter der evangelischen Kirche in Deutschland werben für die Möglichkeit eines begleiteten professionellen Suizids in kirchlich-diakonischen Einrichtungen.

Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ („FAZ“) unter Berufung auf eine Stellungnahme, zu deren Unterzeichnern unter anderem der hannoverische Landesbischof Ralf Meister und der Präsident der Diakonie, Ulrich Lilie, gehörten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here