UNESCO

Die UNESCO wird morgen über die Aufnahme der Palästinenser abstimmen – und könnte damit in eine Existenzkrise stürzen.

Sollte Palästina als Vollmitglied der UNO-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur akzeptiert werden, könnten die USA den Geldhahn zudrehen und austreten. Das wäre eine Katastrophe für die UNESCO mit mehr als 2.000 Mitarbeitern, die ihren größten Beitragszahler verlieren würde.Die UNO-Organisation würde jährlich rund 70 Millionen Dollar (rund 50,3 Mio. Euro) einbüßen. Washington steuert 22 Prozent des laufenden Zweijahrehaushalts von 653 Millionen US-Dollar bei und ist damit der mit Abstand größte Geldgeber vor Japan und Deutschland.

Kommentar hinterlassen