Start Bundespolitik Umfragen zur Bundestagswahl – gewollte Fake News?

Umfragen zur Bundestagswahl – gewollte Fake News?

0

Nun, Fake News würde ich das nicht nennen, aber natürlich haben die, die Umfragen bezahlen, ein natürliches Interesse daran, dass sein politischer Favorit GUT aussieht. Meinungsumfragen dienen der Stimmungsmache und auch der Mobilisierung von Wählern, aber dass dies nicht immer funktioniert, das hat die Wahl in Sachsen-Anhalt gezeigt.

Hier hatte man ein Kopf-an-Kopf-Rennen der AfD mit der Union vorhergesagt und die Grünen sogar bei einem 2-stelligen Ergebnis gesehen. Wie wir alle wissen, war das Ergebnis, wenn man an die Umfragen denkt, eine Überraschung. Unterschätzen darf man nicht die Briefwähler, die mittlerweile eine große Rolle im Wahlergebnis spielen. Sie sind nicht berechenbar.

Natürlich darf man keine der Parteien in diesem Moment schon abschreiben und als Verlierer ansehen. Auch Armin Laschet hat noch alle Chancen, die Wahl zu gewinnen, genauso wie Olaf Scholz und Annalena Baerbock. Auch die Stärke der FDP und die vermeintliche Schwäche der AfD und der Partei DieLinke sollte man mit Vorsicht genießen. Abgerechnet wird am Wahlabend des 26. September 2021 bei allen Parteien. Einige werden Wunden lecken, andere das Ergebnis schönreden und einige werden feiern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here