Tränengas gegen Demonstranten

In Venezuela ist die Nationalgarde gestern Abend mit Tränengas und Wasserwerfern gegen Regierungskritiker vorgegangen. Der Staatschef rief seine Anhänger seinerseits auf, heute „für Frieden und gegen Faschismus“ auf die Straße zu gehen.Mehrere hundert Studenten hatten gestern eine Autobahn in der Hauptstadt Caracas besetzt, um gegen die schlechte soziale Lage unter Präsident Nicolas Maduro zu protestieren. Sie forderten die Freilassung von rund hundert Demonstranten, die bei gewaltsamen Zusammenstößen am Mittwoch festgenommen worden waren. Auch in anderen Städten gab es Proteste.

Kommentar hinterlassen