Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Totalverlustrisiko: Juicy Grow GmbH lasst bloß die Finger davon

Totalverlustrisiko: Juicy Grow GmbH lasst bloß die Finger davon

9

Mehr fällt uns dann zu diesem Investmentangebot auch nicht ein. Für uns ist da jemand auf Dummenfang, denn schaut euch bitte selber einmal die unternehmerische Vita des Herrn an, der dort bei der deutschen Gesellschaft in der Verantwortung ist.

FireShot Capture 035 – Juicy Grow GmbH, Berlin – www.northdata.de

Zudem ist dies auch noch eine neu gegründete Firma, also ohne jeglichen Nachweis, dass das auch funktionieren kann. Das Risiko liegt also immer zu 100% beim Anleger, wenn sie sich daran beteiligen, also bei Ihnen.

Hinweisen wollen wir in diesem Zusammenhang auch noch auf einen Artikel, den gomopa vor ein paar Tagen veröffentlicht hat. Auch das sollte als Warnung verstanden werden.

https://www.gomopa.net/Pressemitteilungen.html?id=3223&meldung=Cannabis-Razzia-bei-Lidl-nach-Millionen-Deal-mit-The-Green-Dealers-Arnim-von-Brunn-und-Michael-Kuehn

Nochmals, Geld retten, heißt, gar nicht erst ein Investment tätigen.

Schaut man sich die Internetseite weiter an, dann wimmelt es dort von Namen, wo man doch bitte einmal die Frage stellen muss, „sind die alle echt??

Und wenn ja, wo sind denn die gesamten Erfolgsnachweise, denn von irgendwas müssen die ja alle bezahlt werden. Oder werden die nur vom Geld der dummen deutschen Anleger bezahlt?“

Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) Aktenzeichen: HRB 214650 B Bekannt gemacht am: 12.02.2020 12:04 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr:
Neueintragungen
11.02.2020
HRB 214650 B: Juicy Grow GmbH, Berlin, Potsdamer Straße 147, 10783 Berlin. Firma: Juicy Grow GmbH; Sitz / Zweigniederlassung: Berlin; Geschäftsanschrift: Potsdamer Straße 147, 10783 Berlin; Gegenstand: Die Produktion und der Handel mit verschiedenen Ausrüstungen, insbesondere Gewächshäusern, der Import und der Export von verschiedenen Ersatzteilen und Zubehör sowie der Import und Export von Waren aller Art. Stamm- bzw. Grundkapital: 25.000,00 EUR; Vertretungsregelung: Ist ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, wird die Gesellschaft gemeinschaftlich durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Alleinvertretungsbefugnis kann erteilt werden. Geschäftsführer: 1. Bitner, Viktor, *29.03.1969, Berlin; mit der Befugnis die Gesellschaft allein zu vertreten mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen; Prokura: 1. Wacker, Andre, *08.08.1980, Berlin; Einzelprokura mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen; Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschaftsvertrag vom: 06.11.2019

9 KOMMENTARE

  1. Juicy Fields ist ein Geschäft. Geschäft wie man weiß heute läuft morgen weiß man nicht. Sicher in dieses Leben ist unsere Sterben.
    Also, was wollte ich sagen, ich bin seit November 2021 und bis heute ist alles gut geklappt. Einzahlung, Auszahlung, Überweisung. Etc…
    Wenn jemand möchte über ein Firma schlecht sagen, dann bitte mit Beweisen.

  2. Das ganze ist schon wirklich sehr sehr komisch, zumal die Daten zeigen das man absichtlich keinerlei Angaben zu seinen Geschäften tätigt…
    Zum Beispiel der Äger mit der Bafin:

    https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/weitere/2022/meldung_2022_02_09_Juicy_Holdings.html

    Oder den wechsel nach Holland oder gar den wechsel der CEO etc.
    Das in kürzester Zeit.
    Die Bewertungen allein bei Google sind ein Witz.
    Hier schreiben angebliche Kunden…
    Das Problem ist besagte stammen aus Deutschland und wollen vor Monaten gekauft haben, also dann wenn dies nicht möglich war, da keine käufe für Deutsche Kunden möglich waren…

    Es geht aber noch weiter.
    Die damals schon komisch anmutende Teamlandschaft war sehr suspekt, aber dies wurde nun behoben durch komplett neue Teammitglieder, CEOś etc.

    Wer da nicht ins grübeln kommt.
    Der Betreiber ist sich nicht im klaren darüber was man alles findet…
    DAS NETZ VERGISST NICHTS!

    Dann gibt es mitlerweile sogar einen Behauptung die man nur bei Kunden, Influencern etc. findet.
    Nämlich die Behauptung das dass Unternehmen mit der Bafin alles geklät habe…

    Solche Papiere müsste man doch voller stolz auf der Website präsentieren oder nicht?

    Soll ich noch weiter machen?
    Ich glaube Menschen die Ihr Geld in so etwas inverstieren hioffen einfach auf den schnellen Gewinn, Stichwort hier wäre doch mal „COINCE“!!!

    Klar will niemand hören das dass Geld weg ist aber, lieber ein schnelles Erwachen als gar keins!

    In diesem Sinne, es werden bald Daten zu Mitarbeitern, CEOś usw. veröffentlicht.

    Kutz mal so am Rande, warum ist man aus Deutschland weg…
    Liegt betsimmt an der Einsicht der frei zugänglichen Geschäftsunterlagen und Gewinne.

    Wäre es nicht sinnvoll, seine unglaublichen Gewinne 3 Monate 165.000 netto auch per Beleg seinen Kunden zu zeigen, um so noch mehr Fische an Land zu ziehen?

    Marketing 6!

    Einsehbar ist nur das Jahr 2020, also Gründung.
    Aber man hat ja Zeit um besagte Papiere einzureichen 😉

    Wenn es an der zeit ist lenge ich aml alle Daten offen, die Ermittlungen laufen bisher weiter!

  3. Wie kann man nur so einen bullshit schreiben. Sie scheinen sich mit dem Modell juicyfields nicht annähernd auseinandergesetzt zu haben.

    Anmerkung der Redaktion:
    So lange es Kommentatoren wie sie geibt, muss man genau das schreiben, auch wenn sie es nicht verstehen.

  4. GUten Tag. Hab da auch paar Pflanzen gekauft. Hab sogar schon gewinn gemacht. Hab mir von dem Gewinn auch eine neue Pflanze gekauft, und hab einen Teil auszahlen lassen. Das hat ohne Probleme in 2 Banktagen funktioniert.
    es ist ja so, wenn man eine Pflanze für 50 Euro kauft, und die einem eine Garantie von Ernte von 45-55 g geben.
    Diese Gramzahl dann für uns mal 1,5 € verkauft wird. … aber der eigentliche Betrag zb. 3 Euro sind wo die das verkaufen, dann haben die ja die hälfte an die E Grower abgegeben ,und die andere hälft für ihren Gewinn behalten. Also was ist da dann so schwer zu verstehen?
    Wie die dann selbst Geld machen, bzw Gewinn generieren können.
    Für uns ist das zwar dann nur die hälfte, aber trotzdem noch ausreichend gewinn, das es 34% Rendite ist.
    ALso reicht es ja. Wer sich selbst ein Bild machen will, bitte nur soviel einsetzten, wie man auch verlieren könnte. Also nicht die gesamte Erbschaft. Abgesehen davon, das man eh nur von jeder Pflanze 1000 kaufen kann.
    Die Firma ist gegen einiges Versichter, aber nicht gegen Naturkatastophen. Das sollte man auch wissen. Schau gerne in meinen Cashflow Shop:
    http:bit.ly/MyJuicy

  5. Dieser Beitrag zeigt lediglich eine (falsche) persönliche Meinung, ohne jeglichen Sachverstand oder Hintergrundinformationen. Allein der Verweis auf den Artikel zu den Cannabisprodunten bei Lidl, unterstreicht das einmal mehr.
    Für mich ist es sehr erstaunlich, wie irgend jemand ohne oder nur mit Halbwissen, solch einen sinnfreien Beitrag öffentlich stellen kann.
    Und die Grönung ist dann der Satz unter Kommentaren:
    Antwort der „REDAKTION“…
    Unglaublich, dass wirklich jeder seinen Schwachsinn, gefüllt mit Falschaussagen, schön verpackt, öffentlich Preis geben kann, ohne Rücksicht auf eventuellen Schaden.

  6. Sie müssen selbst wissen und verantworten, welche Informationen Sie hier veröffentlichen. Ihr Artikel zeigt mir jedoch, dass Sie das Firmenkonstrukt überhaupt nicht verstanden haben.
    Man kann nicht direkt in die Juicy Grow GmbH investieren, sondern in die „Unternehmenssparte“ JuicyFields. Und dort ist auch nicht Herr Bittner geschäftsführend, sondern ein Herr Alan Glanse.

    Sie haben Recht hinsichtlich Ihrer Risikoeinschätzung. Aber dies dürfte für jede neu gegründete Firma gelten, wie im übrigen auch für alteingesessene.

    Was hat eigentlich der Artikel von http://www.gomopa.net mit JuicyFields zu tun? Rein gar nichts.
    Und wenn Sie bezweifeln, ob die auf der Internetseite genannten Personen echt sind, so empfehle ich doch einen Besuch der Mary Jane Messe in Berlin im Oktober. Dort ist JuicyFields präsent. Sie werden dort echte JuicyFields Mitarbeiter treffen, wie u.a. auch den Geschäftsführer Alan Glanse. Der wird sich sicherlich bereit erklären, mit Ihnen ein Gespräch hinsichtlich des Unternehmens zu führen. Die dort gewonnenen Eindrücke und Informationen können Sie ja dann in einen inhaltlich fundierteren Beitrag einfließen lassen.

    Gruß

    • Ja Juicy Fields, ist ja auch auf den Cannabis Messen, MariJuanna, in Berlin, In London und in der Schweiz. Ich vermute das sind neider, die hier so negativ berichten.

  7. Sehr geehrter Herr Bremer,

    ich möchte Sie hiermit vorsorglich darauf aufmerksam machen, dass Sie mit Ihrem obigen Artikel „Totalverlustrisiko: Juicy Grow GmbH lasst bloß die Finger davon“ sich in juristischer Hinsicht arg die Finger verbrennen können.
    Falsche Angaben werden von Juicy Fields genauestens zur Kenntnis genommen und ggf. strafrechtlich verfolgt.

    Anmerkung der Redaktion:
    Und was soll ich jetzt tun? Vor Ehrfurcht erstarren und zittern wie Espenlaub? Nein, ich weiß was besseres wir werden weitere Recherche betreiben! Danke für den Hinweis!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here