Strom

Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei einem unangekündigten Besuch auf der Krim eine Energieleitung für die massiv vom Stromausfall betroffene Halbinsel in Betrieb gesetzt. Das russische Staatsfernsehen zeigte in einer Liveübertragung, wie Putin gestern im Schaltraum des Unternehmens Krimenergo in Simferopol grünes Licht für die erste Lieferung vom russischen Festland gab.

Kommentar hinterlassen