Protest gegen China

Im Südwesten Chinas hat sich ein ehemaliger tibetischer Mönch selbst angezündet. Wie die in London ansässige Organisation Free Tibet heute mitteilte, übergoss sich der 19-Jährige gestern mit Benzin und setzte seine Kleider in Brand. Dabei rief er „Tibet braucht Freiheit“ und „Seine Heiligkeit der Dalai Lama muss zurückkehren“.

Polizisten erstickten die Flammen und brachten den 19-Jährigen weg. Über seinen Zustand wurde zunächst nichts bekannt. In diesem Jahr gab es bereits mindestens acht ähnliche Protestaktionen tibetischer Mönche.

Kommentar hinterlassen