Erwartung an EU Gipfel

Von dem EU-Gipfel in der kommenden Woche erwartet Bundeskanzlerin Angela Merkel keinen endgültigen Befreiungsschlag in der Schuldenkrise. „Es gibt nicht die eine Lösung, es gibt nicht den einen großen Wurf, den einen Paukenschlag“, sagte Merkel am Freitag. Auch in einem Schuldenschnitt in Griechenland sieht sie kein Allheilmittel.

Dieser dürfe, „wenn überhaupt, nur dann gewagt werden, wenn er nach bestem Wissen oder Gewissen vorbereitet wäre, und zwar um Schlimmeres zu verhindern“. Merkel lehnt auch die Einführung gemeinsamer Euro-Bonds ab. „Sie sind auch kein Wundermittel.“ Sie würden „unter den jetzigen Bedingungen nicht weiterhelfen“.

Kommentar hinterlassen