Start Wirtschaft Prognose

Prognose

0

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr abgesenkt. Im Juni war die Zentralbank noch von einem Plus von sieben Prozent ausgegangen, nun erwartet sie ein Wachstum von 5,9 Prozent, wie die gestern veröffentlichten Prognosen zeigen. Die rasante Erholung der US-Wirtschaft von der CoV-Krise hatte sich zuletzt wegen der raschen Ausbreitung der Delta-Variante etwas verlangsamt.

Für 2022 rechnet die Notenbank nun mit einem Wachstum von 3,8 Prozent nach der Juni-Prognose von 3,3 Prozent. Die Wachstumsprognosen der Zentralbank spiegelten zuletzt meist die Entwicklung der Pandemie wider.

Im vergangenen Dezember, bevor die Impfungen zum Einsatz gekommen waren, hatte die Notenbank für 2021 mit einem Plus von 4,2 Prozent gerechnet. Im März waren es bereits 6,5 Prozent, im Juni dann – auch dank niedriger Infektionszahlen und steigender Impfquote – schon sieben Prozent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here