pro aurum Berlin GmbH & Co. KG-keine Rücklagen mehr- 1 Million EK weniger innerhalb eines Jahres

Das ist sicherlich eine Bilanz, die man sich dann auch zweimal anschaut.

pro aurum Berlin GmbH & Co. KG

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Anlagevermögen 137.960,92 133.698,92
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1,00 1,00
II. Sachanlagen 110.342,00 106.080,00
III. Finanzanlagen 27.617,92 27.617,92
B. Umlaufvermögen 3.420.291,29 3.118.699,60
I. Vorräte 692.236,53 183.738,81
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 185.139,54 145.611,60
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 16.839,22 16.839,22
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 2.542.915,22 2.789.349,19
C. Rechnungsabgrenzungsposten 7.753,11 1.374,26
Bilanzsumme, Summe Aktiva 3.566.005,32 3.253.772,78

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 175.000,00 1.175.000,00
I. Kapitalanteile 175.000,00 175.000,00
1. Kapitalanteile der Kommanditisten 175.000,00 175.000,00
II. Rücklagen 0,00 1.000.000,00
B. Ausgleichsposten für aktivierte eigene Anteile 27.617,92 27.617,92
C. Rückstellungen 286.358,28 137.135,58
D. Verbindlichkeiten 3.068.327,45 1.905.769,28
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 3.068.327,45 1.905.769,28
E. Rechnungsabgrenzungsposten 8.701,67 8.250,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 3.566.005,32 3.253.772,78

Anhang

Die pro aurum Berlin GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin, geführt unter HRA36619- B beim Amtsgericht Charlottenburg, ist zum Bilanzstichtag 31 Dezember 2016 eine Personengesellschaft, für die gemäß §267 i.V.m. §264a die Vorschriften für eine kleine Kapitalgesellschaft gelten.

Der Jahresabschluss wird nach Rechnungslegungsvorschriften Kapitalgesellschaften Handfelsgesetzbuches (HGB) aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die größenabhängigen Erleichterungen der §§ 274a und 288 Abs. 1 HGB teilweise in Anspruch.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Angaben zu den Bilanzierungs-, Bewertungs- und Auswelsmethoden Allgemeine Angaben

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gem. §275 Abs.2 HGB aufgestellt.

Darüber hinaus wurden im Berichtsjahr folgende Abweichungen von Vorperioden Darstellungs-, Bilanzierungs- und/Bewertungsmethoden vorgenommen:

Auf Grund der erstmaligen Anwendung des Bilanzrichtlinien-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) wurde der Vorjahresausweis an die Umsatzdefinition BilRUG angepasst und demgemäß ein Betrag i.H.v.TEUR 1 von den sonstigen Erträgen die Umsatzerlöse umgegliedert.

Bilanzierung und Bewertung der Aktivposten Entgeltlich von Dritten erworbene immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens werden zu Anschaffungskosten aktiviert und ihrer voraussichtlichen Nutzungsdauer entsprechend linear, im Zugangsjahr zeitanteillg, abgeschrieben. Soweit die beizulegenden Werte einzelner immaterieller Vermögensgegenstände des Anlagevermögens ihren Buchwert unterschreiten, werden zusätzlich außerplanmäßige Abschreibungen bei voraussichtlich dauernder Wertminderung vorgenommen.

Sachanlagen sind mit den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten abzüglich planmäßiger linearer Abschreibungen bewertet. Die planmäßigen Abschreibungen einiger unwesentlicher Sachanlagen werden degressiv vorgenommen. Sofern die lineare Abschreibung zu höheren Beträgen als die degressive Abschreibung führt, wird ein Wechsel von der degressiven zu der linearen Abschreibung vorgenommen.

Die Abschreibungen auf Zugänge des Sachanlagevermögens erfolgen grundsätzlich zeitanteilig. Soweit die beizulegenden Werte einzelner Vermögensgegenstände ihren Buchwert unterschreiten, werden zusätzlich außerplanmäßige Abschreibungen bei voraussichtlich dauernder Wertminderung vorgenommen. Vermögenstgegenstände mit Anschaffungskosen bei EUR 410,00 werden im Zugangsjahr voll abegschrieben.

Finanzanlagen werden mit dem Nominalwert. bzw. mit dem niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt.

Das Vorratsvermögen wird mit den durchschnittlichen Anschaffungskosten oder zu niedrigeren Marktpreisen bewertet. Die im Rahmen von Edelmetalldarlehen bzw. Edelmetallleihen angeschafften Bestände zum Bilanzstichtag werden nicht als Warenbestand der Gesellschaft ausgewiesen.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden mit dem Nennwert bzw. mit dem am Bilanzstichtag beizulegenden niedrigeren Wert angesetzt. Bei Forderungen, deren Einbringlichkeit mit erkennbaren Risiken behaftet ist, werden angemessene Wertabschläge vorgenommen; uneinbringliche Forderungen werden abgeschrieben.

Die flüssuigen Mittel sind zum Nennwert am Bllanzstichtag angesetzt.

Die Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Die Verbindlichkeiten sind zu ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

Anlagevermögen

Die Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens und die Aufgliederung der Jahresabschreibung nach einzelnen Posten sind aus dem Anlagespiegel ersichtlich.

In den Finanzanlagen werden 100% der Anteile an der pro aurum Verwaltungs Berlin, Berlin ausgewiesen, die alleiniger persönlich haftender Gesellschafter der pro aurum Berlin GmbH & Co. KG ist.

Das Stammkapital der pro aurum Verwaltungs GmbH Berlin beträgt EUR 25.000,00 (VJ. EUR 25.000,00).

Das Eigenkapital der pro aurum Verwaltungs GmbH Berlini zum 31.12.2016 beträgt EUR 38.105,41 (VJ 36.881,94).

Vorräte

Das Vorratsvermögen wurde art- und mengenmäßig mittels körperlicher Stichtagsinventur zum 31.12.2016 aufgenommen. Das bewertete Vorratsvermögen setzt sich mengen- und wertmäßig folgt zusammen:

31.12.2016 31.12.2015
KG EUR KG EUR
Gold 6,97 240.092,48 2,43 53.968,54
Silber 234,90 130.735,04 256,45 103.104,96
Platin 0,07 1.909,32 0,65 16.381,24
Palladium 0,20 3.871,65 0,36 5.637,16
Sonstige 0,00 9.261,35 0,00 4.646,91

Edelmetallbestände aus Edelmetalldarlehen bzw. Edelmetallleihen werden nicht unter den Vorräten ausgewiesen. Entsprechend erfolgt kein Ausweis der Edelmetalldarlehen bzw. Edelmetallleihen unter den Verbindlichkeiten.

Zum Bilanzstichtag waren insgesamt 25 kg Edelmetalle mit einem Nominalwert von 0,9 Mio. EUR von der pro aurum KG, München, geliehen.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen Forderungen i.H.v. EUR 310.102,25 (VJ EUR 2.219,63), welche vollumfänglich den Gesellschafter pro aurum KG betreffen. Diese resultieren im Wesentlichen aus geleisteten Anzahlungen für Warenlieferungen im Folgejahr. In den sonstigen Vermögensgegenständen sind Forderungen aus Mietkautionen i.H.v. EUR 16.339,22 (VJ EUR 16.339,22) mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr enthalten. Alle übrigen Forderungen haben wie im Vorjahr eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

Eigenkapital

Das Kommanditkapital der pro aurum Berlin GmbH & Co. KG beträg gegenüber dem Vorjahr unverändert EUR 175.000;00 und ist vollständig einbezahlt.

Ausgleichsposten aktivierte eigene Anteile

Die Position gleicht die in den Finanzanlagen aktivierte Beteiligung an der pro aurum Verwaltungs GmbH Berlin aus.

Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen beinhalten folgende Positionen:

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
Urlaubs/Überstunden/Bonus/ Jubiläen 45.798,22 36.893,57
Rechtsberatung für Abschluss- und Prüfung 67.896,74 40.939,30
Aufbewahrung 15.130,00 15.300,00
Sonsige Rücktellungen 11.054,32 6.328,71
139.879,28 99.461,58

Die Steuerrückstellungen betreffen die Gewerbesteuerbeträge 2015 und 2016.

Die sonstigen Verbindlichkeiten enthalten im Wesentlichen Steuerverbindlichkeiten aus Lohnsteuer. Die erhaltenen Anzahlungen beinhalten im Folgejahr auszuliefernde Waren.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschafter enthalten die im Unternehmen bestehenden Gesellschafterdarlehen inklusive des lm Geschäftsjahr anhand der gezeichneten Kapitalanteile verteilten Jahresüberschusses.

ln den Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern sind Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen in Höhe von TEUR 34 (VJ TEUR 0) enthalten.

Rechnungsabgrenzungsposten

Die passive Rechnungsabgrenzung beinhaltet bereits vereinnahme Schließfachgebühren für Folgejahre.

Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

Umsatzerlöse

Die Gesellschaft generiert ihre Umsätze im Wesentlichen durch den Vertrieb von Edelmetallen zu Anlagezwecken im Inland. Zudem vermietet die Gesellschaft Schließfächer.

Die Umsatzerlöse betragen im Geschäftsjahr EUR 91.812.804,15 (VJ EUR 78.133.847,02). Aufgrund der Umgliederung von sonstigen betrieblichen Erträgen gemäß BilRUG hat sich der Betrag der Umsatzerlöse im Vorjahr von EUR 78.132.701,62 um TEUR 1 erhöht.

Die Umsatzsteigerung resultiert zum einen aus einem Anstieg der physisch gehandelten Menge sowie einer Steigerung der durchschnittlichen Verkaufspreise.

Sonstigebetriebliche Erträge

Die sonstigen betrieblichen Erträge betreffen im Wesentlichen Auflösungen von Rückstellungen mit EUR 2.090,84 (VJ EUR 5.106,28), Versicherungsentschädigungen in Höhe von EUR 2.045,66 (VJ EUR 424,37) sowie aus Aufwendungsausgleichsgesetz EUR 14.905,63 (VJ EUR 5.827,00).

Sonstige betriebliche Aufwendungen

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen enthalten vor allem Vertriebs- Verwaltungskosten sowie Aufwendungen für Versicherungen.

Zinsen und ähnlichen Aufwendungen

Die Zinsen und ähnlichen Aufwendungen entfallen im Wesentlichen auf in Anspruch genommene Edelmetalldarlehen zur Finanzierung des Warenbestandes von der pro aurum KG sowie auf Gesellschafterdarlehen und Avalprovisionen. Gegenüber verbunden Unternehmen belaufen sich die Zinsaufwendungen insgesamt auf EUR 30.059,98 (VJ EUR 30.664,62).

Steuern vom Einkommen und Ertrag

Die Steuern vom Einkommen und Ertrag betreffen die Ertragssteuern des Jahres 2016.

Sonstige Steuern

Die sonstigen Steuern beinhalten im Wesentlichen nicht abzugsfähige Vorsteuern.

Sonstige Angaben

Die zum 31.12.2016 bestehenden Zahlungsverpflichtungen aus Miet.-, Wartungs-, Zins- und Dienstleislungsverträgen belaufen sich auf TEUR 166. Hiervon betreffen TEUR 20 verbundene Unternehmen. Alle Verpflichtungen sind im Jahr 2017 fällig.

Es bestehen zudem schwebende Ankaufegeschäfte auf Edelmetalle, bewertet zu Anschaffungskosten, in Höhevon TEUR 306 zum Stichtag.

Mitarbeiter

Im Berichtsjahr waren durchschnittlich 10 (VJ 10) Mitarbeiter angestellt.

Organe

Zur Geschäftsführerin der Gesellschaft ist die persönlich haftende Komplementärin pro aurum Verwaltungs GmbH bestellt. Dieser wird vertreten durch die Geschäftsführer

Herr Mirko Schmidt, Kaufmann, Aying

Herr Robert Hartmann, Kaufmann, Pliening

Herr Heiko Ganß, Kaufmann, Berlin.

Die Angaben der Gesamtbezüge sind in Anwendung von § 286 Abs, 4 HGB unterblieben.

sonstige Berichtsbestandteile

 

Berlin, 02.06.2017

Mirko Schmidt

Robert Hartmann

Heiko Ganß

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde am 02.06.2017 festgestellt.

Kommentar hinterlassen