Patt abzusehen

Australiens Wähler haben die konservative Regierung nach nur drei Amtsjahren und einer parteiinternen Revolte gegen den damaligen Wahlsieger bei den Parlamentswahlen abgestraft. Die Koalition verlor gestern ihre deutliche Mehrheit. 

Die linke Labor-Opposition legte zwar zu, gewann aber nach den Prognosen nicht genügend Sitze für einen Regierungswechsel. Australien steuerte auf eine Pattsituation zu. Das endgültige Ergebnis sollte frühestens Dienstag vorliegen.

Kommentar hinterlassen