OB Jung- die Polizei kann nicht überall sein, die Warnung der Leipziger Polizie daher komplett RICHTIG

Unverständlich ist die Kritik von Leipzigs OB Burkhard Jung an der Warnung der Leipziger Polizei, nicht mehr in dem Wald zu joggen, in dem in der vorigen Woche eine Frau brutal vergewaltigt wurde, so dass diese notoperiert werden musste. Die Leipziger Polizei hat das Richtige getan: GEWARNT! Denn mit der jetzigen Polizeiausstattung seitens des Personals ist es gar nicht möglich, überall in Leipzig auch die Sicherheit für die Bevölkerung zu gewährleisten.

Die Kritik muss, sehr geehrter Herr OB Jung, Richtung Dresden gehen. Die Landesregierung muss deutlich mehr Geld für mehr Polizisten bereitstellen. Das hilft, aber selbst wenn Herr Tillich jetzt mehr Geld herausrücken würde, wäre das keine Lösung für den Augenblick. Bis das Geld wirkt, dauert es sicherlich mindestens drei Jahre. Was bleibt im Moment als Alternative, Herr Jung? Ihre „unklugen Sprüche“ lösen das Problem jedenfalls nicht. Von einem OB einer Stadt wie Leipzig erwartet man mehr, als nur Kritik an denen, die helfen wollen. Ein OB sollte die Polizei unterstützen und nicht an den Pranger stellen.

Kommentar hinterlassen