NORDCAPITAL Immobilienfonds Niederlande 9 GmbH & Co. KG- Auch das müssen die Anleger bezahlen

Es ist interessant so manche Bilanz zu lesen, vor allem wenn man dann auf solche Hinweise aufmerksam wird. Hier hat man wohl „Geld in anderen Ländern aufgenommen“. Geschäftlich nicht ungewöhnlich, aber was daraus werden kann haben wir ja in den vergangenen Jahren alle erleben müssen. Auch hier geht der Fonds selber von einer Belastung aus, sagt aber das man dies kompensieren könne. Ob das so sein wird? Das wird die Zukunft zeigen. 

Zitat: Gesellschaft hat zur Absicherung des Zinsaufwandes aus dem Immobilienhypothekendarlehen in Höhe von TEUR 6.950 für den Zeitraum 15. Mai 2007 bis zum 30. Dezember 2016 einen Zins-Swap mit gleichlautender Bemessungsgrundlage und Zinsfälligkeit abgeschlossen. Aus der Swap-Vereinbarung ergibt sich statt der ursprünglichen Verzinsung des Immobilienhypothekendarlehens eine feste Verzinsung mit 3,9% p.a. Über die Geltungsdauer der Swap-Vereinbarung wird das Risiko eines über den genannten Wert steigenden Zinssatzes ausgeschlossen, da die Summe aus der variablen Verzinsung des Swap-Geschäftes und der variablen Verzinsung des Immobilienhypothekendarlehens einen gleichbleibenden Betrag ergibt. Ein negativer Marktwert des Swap-Geschäftes (EUR -768.388,96) ergibt sich aus Erwartungen über die Zinsentwicklung und wird durch ein dauerhaft niedriges Zinsniveau bei der variablen Verzinsung des Immobilienhypothekendarlehens kompensiert.

NORDCAPITAL Immobilienfonds Niederlande 9 GmbH & Co. KGbilanz

Kommentar hinterlassen