Nicht gut für Sarkozy

In der Affäre um die Bespitzelung eines Journalisten der französischen Zeitung „Le Monde“ hat eine Richterin heute den Chef des Inlandsgeheimdienstes, Bernard Squarcini, verhört.

„Ich habe eine Vorladung erhalten und ich komme dieser Vorladung nach“, sagte Squarcini am Nachmittag bei seiner Ankunft am Pariser Justizpalast. Der Geheimdienstchef wird als „Zeuge mit Rechtsbeistand“ vernommen. Das ist ein Zwitterstatus zwischen Verdächtigtem und Beschuldigtem.

Kommentar hinterlassen