Leipzig teurer in der Miete als München

Das ist sicherlich für viele Leser eine Überraschung. Das Ergebnis war gestern Abend in WISO zu sehen. Hier hatte man gefragt, wieviel % vom Einkommen man aufwenden muss, um seine Miete zu bezahlen. In München sind es 26% und in Leipzig stolze 37%. Das kommt natürlich auch durch das unterschiedliche Lohnniveau in beiden Regionen. Trotzdem, solche Mieten sind bald nicht mehr steigerungsfähig, da ist dann wohl das Ende der Fahnenstange erreicht. Mit solchen Miete /Einkommensverhältnissen schaffen es aber die neuen Bundesländer sicherlich nicht, Menschen in die Region zurückzuholen. Hier ist der Staat gefordert, mehr sozialen Wohnungsbau anzubieten, um so die Mietpreisspirale auszubremsen. Angehoben werden müssen aber auch die Löhne in Ostdeutschland; auch darüber kann man natürlich den Prozentsatz verringern.

Kommentar hinterlassen