Start Justiz KapMug Lange Vermögensverwaltung GmbH

Lange Vermögensverwaltung GmbH

0

Beglaubigte Abschrift

Oberlandesgericht München

Az.: 23 Kap 4/17

In Sachen

Kratzmann Gerhard, Willnbrook 2, 22113 Oststeinbek
– Musterkläger –

Prozessbevollmächtigte:
Rechtsanwälte Hahn Rechtsanwälte PartG mbB, Marcusallee 38, 28359 Bremen, Gz.: 020041-16/Br/ah

gegen

1)

Lange Vermögensberatung GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Dirk Lange, Tsingtauer Str. 105, 81827 München
– Musterbeklagte –

2)

ML Treuhand GmbH, vertreten durch die Geschäftsführerin Ivonne Tenner, Tsingtauer Straße 105, 81827 München
– Musterbeklagte –

3)

ML Schiffsinvest Zweite Verwaltung GmbH, vertreten durch d. Geschäftsführer, Tsingtauer Straße 105, 81827 München
– Musterbeklagte –

Prozessbevollmächtigte zu 1 und 2:
Rechtsanwälte Werner, Luger & Partner, Brienner Straße 9, 80333 München, Gz.: 41-17/01-vja

Prozessbevollmächtigte zu 3:
Rechtsanwälte Werner, Luger & Partner, Brienner Straße 9, 80333 München, Gz.: 73-18/01-keh

wegen KaP

erlässt das Oberlandesgericht München – Senat für Kapitalanleger-Musterverfahren (23. Senat) – durch den Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Dr. Fischer, den Richter am Oberlandesgericht Dr. Tetenberg und die Richterin am Oberlandesgericht Meier am 17.12.2019 folgenden

Beschluss

1.

Die Beklagten erhalten Gelegenheit zur Stellungnahme zum Schriftsatz des Klägers vom 13.12.2019, insbesondere im Hinblick auf den Antrag auf Erweiterung der Feststellungsziele durch das neue Feststellungsziel Ziff. 1 l) und dessen Begründung bis zum 17.01.2020

2.

Der Termin vom Donnerstag, 30.01.2020, 14:00 Uhr, wird verlegt auf

Wochentag und Datum Uhrzeit Zimmer/Etage/Gebäude
Donnerstag, 02.04.2020 14:00 Uhr Sitzungssaal E.10, EG
Prielmayerstr. 5, München

Grund: Über den Antrag des Musterklägers im Schriftsatz vom 13.12.2019, die Feststellungsziele um ein weiteres Feststellungsziel Ziff. 1. l) zu erweitern, ist nach Stellungnahme der Parteien durch Beschluss zu entscheiden. Die Stellungnahmefrist endet am 17.01.2020. Im Hinblick auf § 11 Abs. 2 Satz 3 KapMuG muss daher der Termin zur Fortsetzung der mündlichen Verhandlung vom 30.01.2020 verlegt werden.

 

gez.

Dr. Fischer Dr. Tetenberg Meier
Vorsitzender Richter
am Oberlandesgericht
Richter
am Oberlandesgericht
Richterin
am Oberlandesgericht

 

Für die Richtigkeit der Abschrift
München, 17.12.2019

Fritsche, JSekr´in
Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle
Durch maschinelle Bearbeitung beglaubigt
– ohne Unterschrift gültig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here