Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz KTF-Finanzcenter GmbH & Co. KG – Eine Katastrophenbilanz?

KTF-Finanzcenter GmbH & Co. KG – Eine Katastrophenbilanz?

0

Schaut man sich diese aktuelle im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz des Unternehmens einmal genauer an, dann kann man das Fragezeichen in der Überschrift sicherlich weglassen. Unsere Wertung bezieht sich dabei vor allem auf die Bilanzpositionen D und E auf Aktiva Seite.

KTF-Finanzcenter GmbH & Co. KG

Wolfenbüttel

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020

Bilanz

Aktiva

31.12.2020
EUR
31.12.2019
EUR
A. Anlagevermögen 11.986,78 9.346,78
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1.551,78 2.322,78
II. Sachanlagen 7.835,00 4.424,00
III. Finanzanlagen 2.600,00 2.600,00
B. Umlaufvermögen 213.464,47 148.671,53
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 179.748,30 114.930,58
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 33.716,17 33.740,95
C. Rechnungsabgrenzungsposten 7.466,52 6.125,25
D. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil persönlich haftender Gesellschafter 77.788,00 952,00
E. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil Kommanditisten 301.310,84 301.853,52
Aktiva 612.016,61 466.949,08

Passiva

31.12.2020
EUR
31.12.2019
EUR
A. Eigenkapital 168.013,63 1.779,55
I. Kapitalanteile 1.794,69
1. Kapitalanteile persönlich haftender Gesellschafter 952,00
2. Kapitalanteile Kommanditisten 842,69
II. Jahresüberschuss/​-fehlbetrag 168.013,63
III. Bilanzgewinn /​ Bilanzverlust -15,14
B. Rückstellungen 11.604,75 11.604,75
C. Verbindlichkeiten 158.048,12 179.214,67
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 15.086,04 59.738,62
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 142.962,08 119.476,05
D. Rechnungsabgrenzungsposten 274.350,11 274.350,11
Passiva 612.016,61 466.949,08

Anhang zum 31.12.2020

KTF-Finanzcenter GmbH & Co. KG

I. Grundsätzliches

Der Jahresabschluss der KTF-Finanzcenter GmbH & Co. KG wurde in Übereinstimmung mit den handelsrechtlichen Vorschriften erstellt. Ergänzend hierzu kamen steuerrechtliche Vorschriften des Einkommensteuergesetzes, sofern ihre Anwendung zwingend zu beachten war.

II. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Sachanlagevermögen

Sachanlagevermögen wird zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten abzüglich kumulierter Abschreibungen angesetzt. Abschreibungen werden nach der linearen Methode unter Berücksichtigung nachfolgender wirtschaftlicher Nutzungsdauern ermittelt:

Jahre

Betriebs- und Geschäftsausstattung 3 – 13

Zur Erläuterung der historischen Anschaffungskosten und der Restbuchwerte wird auf den Anlagenspiegel verwiesen.

Wertminderungen

Ergeben sich aufgrund von Tatsachen oder Umständen Anhaltspunkte für eine Wertminderung von langlebigen Vermögensgegenständen, wird der erzielbare Betrag ermittelt. Sofern dieser Wert unter dem Buchwert liegt, wird eine außerordentliche Abschreibung vorgenommen.

Forderungen

Die Forderungen werden zu Nominalwerten abzüglich eventueller Wertberichtigungen für zweifelhafte Forderungen angesetzt. Die Wertberichtigungen werden basierend auf individueller Risikoeinschätzung sowie aufgrund von Erfahrungswerten ermittelt.

Flüssige Mittel

Die flüssigen Mittel beinhalten den Kassenbestand und kurzfristige Bankeinlagen mit Laufzeiten von weniger als drei Monaten.

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

Unter diesen Posten werden Ausgaben für Versicherungen, die Aufwand in 2021 sind, ausgewiesen.
Stammkapital

Das Stammkapital wird nach § 283 HGB zum Nennbetrag angesetzt.

Rückstellungen

Eine Rückstellung wird gebildet, wenn eine gegenwärtige – rechtliche oder faktische – Verpflichtung gegenüber Dritten entstanden ist, die zu einem zuverlässig schätzbaren Abfluss von Ressourcen führen kann.

Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten werden mit dem Rückzahlungsbetrag angesetzt.

III. Sonstige Angaben

Die Geschäftsführung und Vertretung der Gesellschaft obliegt der persönlich haftenden Gesellschafterin,

KTF Beteiligungsgesellschaft mbH, Wolfenbüttel.

Diese hat ein Stammkapital von 25.000,00 Euro.

Sie hat keine Einlage geleistet.

Die Geschäftsführer sind von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

Die Gesellschaft nimmt die größenabhängige Erleichterung gemäß § 288 HGB in Anspruch.

Wolfenbüttel, den 8. Juli 2022

Thomas Franke; Klaus-Ingolf Kornfeld-Thieme

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 8. Juli 2022

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 08.07.2022 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here