Kritik an Siedlungsplänen

Die EU-Außenbeauftragte Ashton hat die neuen Siedlungspläne der israelischen Regierung in Ost-Jerusalem kritisiert.

Ashton erklärte in Brüssel, das Vorhaben sei inakzeptabel. Israel gefährde damit eine Wiederaufnahme direkter Friedensgespräche mit den Palästinensern. Ashton rief beide Seiten auf, sich ihrer Verantwortung für ein vertrauensvolles Klima bewusst zu werden. Die Pläne für das neue Stadtviertel waren vergangene Woche bekannt geworden. In dem Viertel sollen für 1.700 Israelis Wohnungen entstehen.

Quelle:MDR

Kommentar hinterlassen