Konsequenz

Der Streit um Produktfälschungen zwischen dem  Schuhhersteller Birkenstock und dem Onlinehändler Amazon geht in die nächste Runde: Birkenstock will nun den Verkauf seiner Produkte auf den europäischen Seiten des Onlinehändlers stoppen. Der Grund: „Auf der Amazon-Plattform in Europa mussten wir weitere Markenrechtsverletzungen feststellen.“ Das „Angebot von Produktfälschungen“ bei Amazon widerspreche einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit, zitierte die „BamS“ weiter aus dem Birkenstock-Schreiben. Der weltweit größte Onlinehändler sei „nicht mit dem nach unseren Maßstäben erforderlichen Engagement an einer vertrauensvollen Beziehung und dem Schutz unserer Kunden vor Irreführung und Täuschung interessiert“.

Kommentar hinterlassen