Keine Ruhe für Volkswagen

Im Abgas-Skandal kommt auf Volkswagen eine weitere Strafzahlung in Südkorea zu. Die Wettbewerbshüter kündigten heute in Seoul an, dem Autobauer eine Strafe von umgerechnet rund 30 Millionen Euro wegen falscher Werbeversprechen zum Schadstoffausstoß aufzubrummen. Es ist die bisher höchste Strafe in einem solchen Fall in dem Land.

Kommentar hinterlassen