Karatbars International GmbH mit Harald Seiz an der Unternehmensspitze

Harald Seiz lässt sich gerne als King of Gold  bezeichnen. Was seine Bilanzen anbetrifft, ist Harald Seiz aber aus unserer Sicht noch nicht der King. Zwar hat er nun endlich eine positive Bilanz für 2014 veröffentlicht, aber wie es mit dem Unternehmen im Jahre 2015 weitergegangen ist, kann man daran auch nicht erkennen. Harald Seiz könnte aber bald ein anderes Problem bekommen – wie übrigens andere Unternehmen auch. Denn aus gut unterrichteten Kreisen des Verbraucherschutzministeriums hört man, dass man in einer weiteren Verbesserung des Kleinanlegerschutzgesetzes nun auch die Beratung zu Rohstoffen, sofern ein Verkauf zu Anlagezwecken erfolgt, unter das Vermögensanlagegesetz einordnen will. Kauft der Kunde sein Gold direkt und bekommt es innerhalb einer bestimmten Frist ausgeliefert, soll es wohl weiterhin erlaubnisfrei bleiben. Anders verhält es sich aber bei Ratensparern. Regeln will man wohl auch, dass der Goldverkäufer dann darstellen muss, warum sich seine Preisfindung beim Goldverkauf bildet, wenn das Gold wesentlich teurer ist als der amtliche Goldfixing-Preis. Das ist aus unserer Sicht völlig in Ordnung, denn Kunden zahlen hier oft weit überhöhte Preise bzw. haben mit hohen Kosten bei den Sparplänen zu tun. Wir hatten in der Vergangenheit mehrfach darüber berichtet. Mal schauen, wie sich solche Geschäftsmodelle wie bei dem „King of Gold“ entwickeln.

Karatbars International GmbH

Stuttgart

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2014 bis zum 31.12.2014

Bilanz

Aktiva

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Anlagevermögen 199.979,50 30.458,25
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 27.778,00 0,00
II. Sachanlagen 172.201,50 30.458,25
B. Umlaufvermögen 5.387.142,35 2.110.628,54
I. Vorräte 487.481,28 118.799,00
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 3.672.330,42 1.408.062,18
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 37.505,79 29.222,15
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 1.227.330,65 583.767,36
C. Rechnungsabgrenzungsposten 106.361,64 4.570,66
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 0,00 1.128.044,27
Bilanzsumme, Summe Aktiva 5.693.483,49 3.273.701,72

PASSIVA

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Eigenkapital 160.604,98 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 1.153.044,27 1.650,59
III. Jahresüberschuss 1.288.649,25 -1.151.393,68
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 0,00 1.128.044,27
B. Rückstellungen 4.115.045,81 2.288.134,81
C. Verbindlichkeiten 1.417.832,70 985.566,91
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 1.417.832,70 985.566,91
Bilanzsumme, Summe Passiva 5.693.483,49 3.273.701,72

Anhang zum 31. Dezember 2014

A. Allgemeine Angaben

Der nachstehende Anhang ist der Anhang in der Fassung für Offenlegungszwecke.

Der Jahresabschluss der Karatbars International GmbH wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.

B. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind gegenüber dem Vorjahr unverändert geblieben.

I. Anlagevermögen

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und degressiv vorgenommen.

Der Übergang von der degressiven zur linearen Abschreibung erfolgt in den Fällen, in denen dies zu einer höheren Jahresabschreibung führt.

Bewegliche Gegenstände des Anlagevermögens bis zu einem Wert von Euro 410,– wurden im Jahre des Zugangs voll abgeschrieben.

II. Umlaufvermögen

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und Waren werden zu durchschnittlichen Anschaffungskosten unter Beachtung des Niederstwertprinzips bewertet.

Für Bestandsrisiken werden ausreichende Abschläge gebildet. Die Bewertung der Vorräte erfolgt verlustfrei.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden zum Nominalwert angesetzt und unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Flüssige Mittel werden zum Nominalwert angesetzt.

III. Rückstellungen

Die Steuerrückstellungen beinhalten die das Geschäftsjahr betreffenden, noch nicht veranlagten Steuern.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt. Die Bewertung erfolgte nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung mit dem notwendigen Erfüllungsbetrag. Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr werden mit dem ihrer Laufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzins nach § 253 Abs. 2 Satz 1 HGB abgezinst.

IV. Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten wurden mit ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

V. Grundlagen für die Umrechnung von Fremdwährungsposten in Euro

Der Jahresabschluss enthält auf fremde Währung lautende Sachverhalte, die in Euro umgerechnet wurden.

C. Angaben zu den Posten der Bilanz

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt Euro 37.620,00.

Die Verbindlichkeiten belaufen sich zum 31.12.2014 auf insgesamt Euro 1.417.832,70 (Vorjahr: Euro 985.566,91). Es handelt sich dabei insgesamt um Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

D. Sonstige Angaben

I. Namen der Geschäftsführer

Während des abgelaufenen Geschäftsjahrs wurden die Geschäfte des Unternehmens durch folgende Person geführt:

Herr Harald Seiz, Kaufmann

sonstige Berichtsbestandteile

 

Stuttgart, den 4.12.2015

Gez. Harald Seiz, Geschäftsführer

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde am 02.12.2015 festgestellt.

Kommentar hinterlassen