Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Jahresbericht zum 31.01.2022 HSBC MSCI Europe Select SRI Index – A

Jahresbericht zum 31.01.2022 HSBC MSCI Europe Select SRI Index – A

0

Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH

Düsseldorf

HSBC MSCI Europe Select SRI Index

Jahresbericht zum 31.01.2022

Informationen zum abgebildeten Index

Wichtiger Hinweis für die Anteilinhabe des Wertpapierindex-Sondervermögens gemäß der OGAW-Richtlinie

 

HSBC MSCI Europe Select SRI Index

 

ISIN: DE000A2DXMD9 /​ WKN: A2DXMD

 

Kündigung der Verwaltung des Wertpapierindex-Sondervermögens gemäß der OGAW-Richtlinie

 

Die Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH kündigt gemäß § 99 Abs. 1 KAGB und § 21 Abs. 1 der Allgemeinen Anlagebedingungen hiermit die Verwaltung des Wertpapierindex-Sondervermögens gemäß der OGAW-Richtlinie HSBC MSCI Europe Select SRI Index (ISIN: DE000A2DXMD9) zum 15.06.2022.

 

Das aktuelle Fondsvolumen ist zu gering, um eine wirtschaftliche Verwaltung des Fonds dauerhaft zuzulassen und führt zu einer steigenden Kostenbelastung für die verbleibenden Anleger, auch weil die Verwaltungsvergütung bei Wertpapierindexfonds vergleichsweise gering ist. Trotz verschiedener Vertriebsaktivitäten und des derzeitigen ESG-Trends ist keine Nachfrage für diese speziellen Indizes zu erkennen. Daher hat die Gesellschaft beschlossen, den Fonds aufzulösen.

 

Die Gesellschaft stellt zum 10.12.2021 die Ausgabe weiterer Anteile des obigen Fonds ein. Ab diesem Datum werden nur noch die Rücknahmepreise für die genannten Anteile veröffentlicht.

 

Mit Ablauf des 14.06.2022 wird die Rücknahme der obigen Anteilscheine eingestellt. Am 16.06.2022 geht das Verfügungsrecht über das Sondervermögen zum Zwecke der Auflösung auf die Verwahrstelle HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf über, die den Liquidationserlös den Anteilinhabern anteilig zur Verfügung stellt.

 

Der Liquidationserlös je Anteil wird im Bundesanzeiger zu gegebener Zeit veröffentlicht.

 

Düsseldorf, 07.12.2021

 

Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH

 

Lizenzvermerk

Der Fonds, auf den an dieser Stelle Bezug genommen wird, wird von MSCI weder gefördert, unterstützt noch beworben. MSCI übernimmt keine Haftung für jegliche Fonds oder Indizes, die diesen Fonds zugrunde liegen. Der Verkaufsprospekt enthält eine detailiertere Beschreibung der eingeschränkten Beziehung zwischen MSCI und der Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH und jeglichen zugehörigen Fonds.

Im Berichtszeitraum wurden folgende Indexveränderungen vom Indexanbieter bekannt gegeben, welche im Fonds direkt nachvollzogen wurden * :

* Aufgrund möglicherweise abweichender Stammdatenpflege kann es in der folgenden Darstellung zu leicht abweichenden Bezeichnungen im Vergleich zur „Vermögensaufstellung“ kommen.

Zu- oder Abgänge ISIN Wertpapierbezeichnung
Abgang AT0000652011 ERSTE GROUP BNK INH. O.N.
Abgang BE0003822393 ELIA GROUP
Abgang CH0432492467 ALCON AG NAM. SF -,04
Abgang DE0005200000 BEIERSDORF AG O.N.
Abgang DE0006048408 HENKEL AG+CO.KGAA ST O.N.
Abgang DE0007165631 SARTORIUS AG VZO O.N.
Abgang DE0007236101 SIEMENS AG NA O.N.
Abgang DK0010268606 VESTAS WIND SYST. NAM.DK1
Abgang FR0000120172 CARREFOUR S.A. INH.EO 2,5
Abgang FR0000120404 ACCOR SA INH. EO 3
Abgang FR0000120685 NATIXIS S.A. INH. EO 11,2
Abgang FR0004125920 AMUNDI S.A. EO 2,50
Abgang FR0010533075 GETLINK EO -,40
Abgang GB0006043169 MORRISON SUPERMKTS LS-,10
Abgang GB0008782301 TAYLOR WIMPEY PLC LS -,01
Abgang GB00B019KW72 SAINSBURY-J.- LS-28571428
Abgang GB00B02L3W35 BERKELEY GRP HLDGS ORD
Abgang GB00B1KJJ408 WHITBREAD LS -,76797385
Abgang IT0003153415 SNAM S.P.A.
Abgang IT0003242622 TERNA R.E.N. SPA EO -,22
Abgang JE00B8KF9B49 WPP PLC LS-,10
Abgang NL0009432491 KON. VOPAK NV EO -,50
Abgang SE0000148884 SKAND.ENSK. BKN A FR.SK10
Abgang SE0000652216 ICA GRUPPEN AB SK 2,50
Abgang SE0007100599 SVENSKA HDLSBKN A SK1,433
Abgang SE0012455673 BOLIDEN AB (POST SPLIT)
Zu -Abgang CH0008742519 SWISSCOM AG NAM. SF 1
Zu -Abgang DE000A1J5RX9 TELEFONICA DTLD HLDG NA
Zu -Abgang FI0009014377 ORION CORP. B
Zu -Abgang FR0000127771 VIVENDI SE INH. EO 5,5
Zu -Abgang GB00BF8Q6K64 ABRDN PLC LS-,139682539
Zu -Abgang GB00BKKMKR23 RSA INSURANCE GR. LS 1
Zu -Abgang NO0010031479 DNB NOR ASA A NK 10
Zugang CH0002497458 SGS S.A. NA SF 1
Zugang CH0014852781 SWISS LIFE HLDG NA SF0,10
Zugang CH0364749348 VIFOR PHARMA NAM.SF 0,01
Zugang DE0005552004 DEUTSCHE POST AG NA O.N.
Zugang DE0006969603 PUMA SE
Zugang DK0010272202 GENMAB AS DK 1
Zugang DK0060946788 AMBU A/​S NAM. B DK -,50
Zugang DK0061539921 VESTAS WIND SYS. DK -,20
Zugang FI0009000202 KESKO B
Zugang FR0006174348 BUREAU VERITAS SA EO -,12
Zugang FR0013176526 VALEO SE INH. EO 1
Zugang GB0000536739 ASHTEAD GRP PLC LS-,10
Zugang GB0007669376 ST.JAMES’S PLACE LS-,15
Zugang GB0030913577 BT GROUP PLC LS 0.05
Zugang GB00BLJNXL82 BERKELEY GR.HL LS-,054141
Zugang GB00BMJ6DW54 INFORMA PLC LS-,001
Zugang IT0004056880 AMPLIFON S.P.A. EO-,02
Zugang NL0010773842 NN GROUP NV EO -,12
Zugang NO0010161896 DNB BANK ASA NK 100
Zugang SE0001662230 HUSQVARNA NAM. B SK 100
Zugang SE0015811559 BOLIDEN AB

 

Zum Berichtsstichtag besteht für den abgebildeten Index die folgende Zusammensetzung * :

* Aufgrund möglicherweise abweichender Stammdatenpflege kann es in der folgenden Darstellung zu leicht abweichenden Bezeichnungen im Vergleich zur „Vermögensaufstellung“ kommen.

Instrumentenbezeichnung Anteil
ASML HLDG 11,00%
ROCHE HOLDING GENUSS 9,86%
NOVO NORDISK B 6,67%
ALLIANZ 4,43%
SCHNEIDER ELECTRIC 3,63%
RELX (GB) 2,61%
INTESA SANPAOLO 2,57%
NATIONAL GRID 2,39%
AXA 2,38%
LONZA GROUP 2,21%
BBVA 1,77%
CRH 1,72%
DANONE 1,71%
DEUTSCHE BOERSE 1,71%
GIVAUDAN 1,69%
FERGUSON 1,59%
MUENCHENER RUECKVERSICH 1,49%
WOLTERS KLUWER 1,46%
SWISS RE 1,46%
DEUTSCHE POST 1,43%
KONINKLIJKE DSM 1,43%
MERCK KGAA STAMM 1,35%
SEGRO 1,16%
VESTAS WIND SYSTEMS 1,12%
KBC GROUPE 1,07%
TELENOR 1,06%
ASHTEAD GROUP 1,03%
SGS 1,00%
KERRY GROUP A 0,98%
COMPASS GROUP 0,97%
AKZO NOBEL 0,97%
ORSTED 0,95%
KUEHNE & NAGEL INTL 0,86%
NESTE CORPORATION 0,84%
BT GROUP 0,81%
UPM-KYMMENE 0,77%
CRODA INTERNATIONAL 0,77%
MICHELIN 0,76%
MONDI PLC (GB) 0,75%
TELIA CO 0,71%
SONOVA HOLDING 0,71%
GENMAB 0,70%
RED ELECTRICA CORP 0,67%
ESSITY B 0,65%
PUMA 0,59%
NOVOZYMES B 0,58%
SCA B 0,56%
TELE2 B 0,55%
KESKO B 0,54%
KINGFISHER 0,54%
GECINA 0,53%
BURBERRY GROUP 0,52%
PANDORA 0,51%
SCHRODERS 0,50%
BOLIDEN 0,49%
BARRATT DEVELOPMENTS 0,47%
VIFOR PHARMA 0,47%
SWISS LIFE HOLDING 0,46%
BERKELEY GRP HLDGS 0,44%
COCA-COLA HBC CDI 0,42%
COLOPLAST B 0,40%
UNIBAIL-RODAMCO-WE 0,40%
BRITISH LAND CO 0,39%
COCA COLA EUROPAC (US) 0,39%
INTERCONTINENTAL HOTELS 0,37%
VERBUND A 0,36%
NEW INFORMA 0,36%
CNP ASSURANCES 0,31%
JOHNSON MATTHEY 0,28%
VALEO 0,27%
HENKEL VORZUG 0,25%
GN STORE NORD 0,23%
UMICORE 0,23%
ST JAMES’S PLACE 0,23%
MOWI 0,23%
DNB BANK 0,21%
DCC (GB) 0,15%
NN GROUP 0,13%
BUREAU VERITAS SA 0,13%
SWISSCOM 0,12%
ELISA A 0,11%
AMPLIFON 0,11%
ORION-YHTYMAE B 0,10%
HUSQVARNA B 0,10%
AMBU B 0,09%

Tätigkeitsbericht

Sehr geehrte Anlegerin,
sehr geehrter Anleger,

hiermit legen wir Ihnen den Jahresbericht des Fonds HSBC MSCI Europe Select SRI Index für das Geschäftsjahr vom 01. Februar 2021 bis zum 31. Januar 2022 vor.

 

Die Gesellschaft hat HSBC Global Asset Management (UK) Limited, London, als Fondsmanager für den Fonds bestellt.

 

Ziel der Anlagepolitik des HSBC MSCI Europe Select SRI Index („Fonds“) ist es, für die Anleger eine Gesamtrendite aus Kapitalrendite und Ertragsrendite zu erreichen, die der Rendite des MSCI Europe Select SRI Index (EUR) entspricht.

 

Die Auswahl der für den Fonds vorgesehenen Vermögensgegenstände ist darauf gerichtet, unter Wahrung einer angemessenen Risikomischung den MSCI Europe Select SRI Index (EUR) (Wertpapierindex) nachzubilden. Dieser Index zielt darauf ab, die Wertentwicklungsmerkmale von Aktienwerten im MSCI Europe Index (der „Mutterindex“) nachzubilden, die von Unternehmen ausgegeben wurden, die im Vergleich mit anderen Unternehmen im Mutterindex, über ein höheres ESG-Rating (Environmental, Social and Governance /​ Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) verfügen. Um das Anlageziel zu erreichen, investiert der Fonds hauptsächlich in Aktien. Der Index wird mit den jeweiligen im Index befindlichen Wertpapieren abgebildet (volle Replikation). Es wird versucht die Wertentwicklung des Index so genau wie möglich abzubilden. Der Fonds kann dennoch von diesem Index abweichen (positiv oder negativ). Der Anteil der Vermögensgegenstände im Fonds, der hinsichtlich der Gewichtung mit dem zugrunde liegenden Index übereinstimmt (Duplizierungsgrad), beträgt mindestens 95 % des Fondsvermögens. Der Fonds legt zudem mehr als 50 % seines Wertes in Kapitalbeteiligungen i.S.d. § 2 Abs. 8 InvStG an. Dieser Fonds bewirbt ökologische und/​oder soziale Merkmale im Sinne des Artikel 8 der Offenlegungs-Verordnung.

 

Zum Berichtsstichtag besteht folgende Asset Allocation:

Tageswert EUR Tageswert % FV
Aktien 24.904.745,74 98,54 %
Derivate -5.607,50 -0,02 %
Forderungen 13.700,76 0,05 %
Bankguthaben 424.784,95 1,68 %
Verbindlichkeiten -64.138,58 -0,25 %
Summe 25.273.485,37 100,00 %

 

Die größten Einzelpositionen im Portfolio (gemessen am Tageswert in Euro) sind zum Berichtsstichtag:

Bezeichnung Tageswert % FV
ASML Hold. 10,83 %
Roche Hold. G. 9,71 %
Novo-Nordisk Nam. ‚B‘ 6,57 %
Allianz vink.Nam. 4,36 %
Schneider Elec. 3,58 %

 

Der Fonds konnte im Geschäftsjahr eine Performance in Höhe von 23,03 % erzielen. Im gleichen Zeitraum erzielte die Benchmark eine Performance von 23,07 %.

 

Die durchschnittliche Volatilität des Fonds im Geschäftsjahr lag bei 13,75 %. Die durchschnittliche Volatilität der Benchmark lag im selben Zeitraum bei 13,75 %.

 

Im Berichtszeitraum wurde ein saldiertes Veräußerungsergebnis in Höhe von 6.468.597,99 Euro realisiert. Dieses ergibt sich aus realisierten Veräußerungsgewinnen in Höhe von 6.965.906,45 Euro sowie aus realisierten Veräußerungsverlusten in Höhe von 497.308,46 Euro. Das Veräußerungsergebnis ist im Wesentlichen auf die Veräußerungen von Aktien und Renten zurückzuführen.

 

Die im Folgenden dargestellten Faktoren beeinflussen die Wertentwicklung des Sondervermögens und umfassen jeweils auch die in der aktuellen Marktlage gegebenen Auswirkungen i.Z.m. der Covid-19 Pandemie.

 

Das wesentliche Risiko des Fonds ist das Aktienmarktrisiko. Die Kurs- oder Marktwertentwicklung von Finanzprodukten hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die wiederum von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Auf die allgemeine Kursentwicklung insbesondere an einer Börse können auch irrationale Faktoren wie Stimmungen, Meinungen und Gerüchte einwirken. Durch die Veränderungen der Kurse der Aktien (und Basiswerte der Derivate) kann das Fondsvermögen sowohl sinken als auch steigen.

 

Durch die Investition in Fremdwährungen unterliegt der Fonds Währungsrisiken, da Fremdwährungspositionen in ihrer jeweiligen Währung bewertet werden. * Fällt der Wert dieser Währung gegenüber der Referenzwährung (Euro), so reduziert sich der Wert des Fonds. Wechselkurse unterliegen dem Einfluss verschiedener Umstände, wie z.B. volkswirtschaftliche Faktoren, Spekulationen von Marktteilnehmern und Eingriffe von Zentralbanken und anderen Regierungsstellen. Änderungen der Wechselkurse können den Wert des Fonds mindern. Weitere Währungsrisiken entstehen auch dadurch, dass der Fonds die Erträge, Rückzahlungen und Erlöse aus Währungsanlagen in der jeweiligen Währung erhält.

* Die tatsächliche Währungsallokation kann von diesem Wert abweichen und hängt maßgeblich von der Währungszusammensetzung der Zielfonds und ETFs ab, die sich gegebenenfalls im Fonds befinden.

 

Ausblick

Die Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH hat die Verwaltung des OGAW-Sondervermögens HSBC MSCI Europe Select SRI Index zum 15.06.2022 gekündigt. Am 16.06.2022 geht das Verfügungsrecht über den Fonds zum Zwecke der Auflösung auf die Verwahrstelle HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf über, die den Liquidationserlös den Anteilinhabern anteilig zur Verfügung stellt.

Europäische Aktien hinkten ihren US-Kollegen im Jahr 2021 trotz einer zurückhaltenden EZB und robuster Unternehmensgewinne das ganze Jahr über hinterher. Die späte Einführung von Impfprogrammen und später im Jahr die Auswirkungen von Omikron – insbesondere in Großbritannien – führten zu einem erheblichen Rückzug. Die Weltwirtschaft tritt in die Expansionsphase des Konjunkturzyklus ein. Eine unterstützende Fiskal- und Geldpolitik in Verbindung mit der positiven Einführung von Impfstoffen hat das Wachstum in den USA und Europa angekurbelt. Der Druck in der Lieferkette und der Arbeitskräftemangel haben in den letzten Monaten zu einer hohen Inflation geführt, obwohl das Fondsmanagement glaubt, dass die Inflation mittelfristig eingedämmt bleiben dürfte. Das Maß für die globale Aktienrisikoprämie (Überschussrendite gegenüber Liquidität) sieht angesichts robuster globaler Wachstumsaussichten weiterhin günstig aus. Anleger sollten sich jedoch der Risiken bewusst sein. Es gibt immer noch Bedenken hinsichtlich des Wiederauftretens von COVID-19-Fällen, insbesondere in einigen Teilen der Welt, in denen die Einführung von Impfstoffen nur langsam voranschreitet. Politische Fehler sind ebenfalls möglich, einschließlich der vorzeitigen Rücknahme fiskalischer oder monetärer Unterstützung. Ein anhaltenderer Inflationsdruck könnte höhere Staatsanleiherenditen auslösen, die ein Risiko für die aktuelle Preisbildung darstellen.

 

Auch das kommende Geschäftsjahr wird weiterhin von den bekannten Faktoren bestimmt werden. Der Pandemieverlauf aufgrund von Corona-Varianten und damit einhergehende eventuelle Lockdowns werden bestimmend für die globale Wirtschaftsentwicklung sein. Unklar ist, wie groß die Schäden und Einbußen sein werden, denn niemand kann exakt die Geschwindigkeit und Art der Ausbreitung bzw. die mögliche zukünftige Eindämmung der Pandemie prognostizieren. Auch die anhaltenden Inflationsängste und eine eventuelle Festigung der Zahlen auf hohem Niveau müssen beobachtet werden.

 

Für das kommende Geschäftsjahr sind Belastungen durch volatile Marktverhältnisse und exogene Faktoren und damit Auswirkungen auf die Entwicklung des Fonds nicht auszuschließen.

 

Anmerkungen

Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt nach der BVI-Methode ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen oder Rücknahmeabschlägen.

 

WIR WEISEN DARAUF HIN, DASS DIE HISTORISCHE WERTENTWICKLUNG DES FONDS KEINE PROGNOSE FÜR DIE ZUKUNFT ERMÖGLICHT.

 

Der Anteil der Wertpapiertransaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fonds über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen sind, lag bei 0,16 Prozent. Ihr Umfang belief sich hierbei auf ein Transaktionsvolumen von insgesamt 15,01 Euro.

 

Grundzüge der Stimmrechtsausübung

 

HSBC INKA übt die Stimmrechte hinsichtlich der in ihren Investmentvermögen enthaltenen deutschen, europäischen und sonstigen internationalen Aktiengesellschaften entsprechend ihren Grundzügen der Stimmrechtsausübung aus.

 

Grundlage der Entscheidungen sind die Analysen von IVOX Glass Lewis, einem auf die Auswertung von Hauptversammlungsunterlagen spezialisierten Unternehmen. Für deutsche Hauptversammlungen erfolgen die Abstimmungen grundsätzlich gemäß den aktuellen Analyseleitlinien für Hauptversammlungen des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI), für ausländische Hauptversammlungen gemäß den länderspezifischen Guidelines von IVOX Glass Lewis. Die Guidelines berücksichtigen jeweils die länderspezifische Regulierung sowie einschlägige Corporate Governance Vorgaben.

 

HSBC INKA legt grundsätzlich für alle Investmentvermögen den gleichen Maßstab im Hinblick auf die Unternehmensführung der Portfoliounternehmen an. Daher erfolgt die Abstimmung auf Hauptversammlungen grundsätzlich für alle Investmentvermögen einheitlich, sofern HSBC INKA keine besonderen Interessen von Anteilinhabern bekannt sind, die eine unterschiedliche Ausübung erforderlich machen.

 

Umgang mit Interessenkonflikten

 

HSBC INKA ist u.a. nach den Vorschriften des KAGB verpflichtet, im besten Interesse der von ihr verwalteten Investmentvermögen sowie der Anleger dieser Investmentvermögen zu handeln. HSBC INKA sowie der HSBC-Konzern haben umfangreiche organisatorische Maßnahmen getroffen, um potenzielle Interessenkonflikte bei ihrer Dienstleistungserbringung und den damit in Verbindung stehenden Aufgaben zu identifizieren, die sich nachteilig auf die Interessen der Investmentvermögen oder der Anleger auswirken könnten, und um diese zu vermeiden. Die jeweiligen Verfahren hierzu sind in den entsprechenden Vorgaben zum Umgang mit Interessenkonflikten beschrieben. Soweit im Einzelfall Interessenkonflikte nicht vermieden werden können, werden entsprechend der Vorgaben alle angemessenen Maßnahmen zur Ermittlung, Vorbeugung, Beilegung, Beobachtung und gegebenenfalls Offenlegung von Interessenkonflikten getroffen, um zu verhindern, dass sich etwaige Interessenkonflikte nachteilig auf die Interessen der Investmentvermögen und ihrer Anleger auswirken können. Darüber hinaus verfügen die von HSBC INKA beauftragten Fondsmanager bzw. Anlageberater über eigene Prozesse zum Umgang mit Interessenkonflikten gemäß den für sie geltenden gesetzlichen Regelungen.

 

Weitere Erklärungen gemäß der Offenlegungs-Verordnung

 

Gemäß Art. 11 Abs. 2 der Verordnung (EU) 2019/​2088 (sog. Offenlegungs-Verordnung)

 

im Zusammenhang mit Artikel 7 der Verordnung (EU) 2020/​852 (sog. Taxonomie-Verordnung) gilt für dieses Sondervermögen das Folgende:

 

Die diesem Fonds zugrunde liegenden Investitionen berücksichtigen nicht die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten im Sinne der Taxonomie-Verordnung (Verordnung (EU) 2020/​852).

 

Der Fonds bewirbt ökologische und/​oder soziale Merkmale im Sinne des Artikels 8 der Offenlegungs-Verordnung (Verordnung (EU) 2019/​2088).

 

Die Titelauswahl, der für den Fonds vorgesehenen Vermögensgegenstände ist darauf gerichtet, unter Wahrung einer angemessenen Risikomischung den zugrundeliegenden Index (Wertpapierindex) so genau wie möglich nachzubilden. Dieser Index zielt darauf ab, die Wertentwicklungsmerkmale von Aktienwerten des Mutterindex nachzubilden, die von Unternehmen ausgegeben wurden, die im Vergleich mit anderen Unternehmen im Mutterindex über ein höheres ESG-Rating verfügen. Die Beurteilung der sozialen und ökologischen Merkmale der Investitionen beruht auf Informationen der ESG- und Nachhaltigkeitsmethodik eines auf Nachhaltigkeitsanalyse spezialisierten, externen Anbieters. Die Anlagegrundsätze, ESG-Merkmale, Ausschlusskriterien und weitere Nachhaltigkeitsfaktoren werden regelmäßig überwacht und überprüft.

 

Detaillierte Angaben zur Anwendung der ESG-Strategie zur Erfüllung der Merkmale, sowie gegebenenfalls zur Vereinbarung der Merkmale mit einem Index, der als Referenzwert dient, und der Methodik zur Bewertung, Messung und Überwachung der zugrunde liegenden Vermögenswerte, wurden in den vorvertraglichen Informationen des Fonds in ihrer jeweils geltenden Fassung von Oktober 2021 veröffentlicht.

 

Die ökologischen und/​oder sozialen Merkmale wurden im Einklang mit den Vorgaben in den vorvertraglichen Informationen erfüllt. Die ESG-Kriterien wurden im Rahmen der Investitionsentscheidungen zugrunde gelegt und das Portfoliomanagement entsprechend ausgerichtet. Die relevanten Anlagestandards nach ökologischen und/​oder sozialen Kriterien sind gemäß den vorvertraglichen Informationen bzw. Anlagerichtlinien in den Systemen der Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH bzw. des beauftragten Fondsmanagers hinterlegt und werden auf deren Einhaltung ex-ante und ex-post kontrolliert. Gemäß den Beschreibungen in den vorvertraglichen Informationen werden Datenpunkte von MSCI zur Prüfung herangezogen. Im Berichtszeitraum lagen keine Verletzungen gegen die ESG-relevanten Anlagegrenzen vor.

Vermögensübersicht

Kurswert % des
in EUR Fondsver-
mögens
*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.
I. Vermögensgegenstände 25.337.623,95 100,25
1. Aktien 24.904.745,74 98,54
Gesundheitswesen 5.845.262,06 23,13
Finanzwerte 4.657.919,55 18,43
Industriewerte 2.886.179,99 11,42
Technologie 2.737.479,40 10,83
Verbraucher-Dienstleistungen 2.273.179,18 8,99
Rohstoffe 1.976.218,78 7,82
Konsumgüter 1.497.522,97 5,93
Versorgungsunternehmen 1.088.741,41 4,31
Telekommunikation 838.945,94 3,32
Immobilien 616.108,88 2,44
Energiewerte 487.187,58 1,93
2. Anleihen 0,00 0,00
3. Derivate -5.607,50 -0,02
Aktienindex-Derivate -5.607,50 -0,02
4. Forderungen 13.700,76 0,05
5. Kurzfristig liquidierbare Anlagen 0,00 0,00
6. Bankguthaben 424.784,95 1,68
7. Sonstige Vermögensgegenstände 0,00 0,00
II. Verbindlichkeiten -64.138,58 -0,25
Sonstige Verbindlichkeiten -64.138,58 -0,25
III. Fondsvermögen 25.273.485,37 100,00*)

Vermögensaufstellung

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stück bzw. Bestand Käufe/​ Verkäufe/​ Kurs Kurswert % des
Anteile 31.01.2022 Zugänge Abgänge in EUR Fondsver-
bzw. Whg. im Berichtszeitraum mögens
*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.
Börsengehandelte Wertpapiere 24.904.745,74 98,54
Aktien
Euro 12.110.249,13 47,92
A​k​z​o ​N​o​b​e​l
NL0013267909
STK 2.627 555 3.670 EUR 91,560 240.528,12 0,95
A​l​l​i​a​n​z ​v​i​n​k​.​N​a​m​.
DE0008404005
STK 4.848 513 6.559 EUR 227,350 1.102.192,80 4,36
A​m​p​l​i​f​o​n
IT0004056880
STK 733 2.419 1.686 EUR 37,530 27.509,49 0,11
A​S​M​L ​H​o​l​d​.
NL0010273215
STK 4.607 65 6.634 EUR 594,200 2.737.479,40 10,83
A​X​A
FR0000120628
STK 21.228 2.431 38.575 EUR 27,955 593.428,74 2,35
B​B​V​A
ES0113211835
STK 78.156 7.266 114.213 EUR 5,634 440.330,90 1,74
B​u​r​e​a​u ​V​e​r​i​t​a​s
FR0006174348
STK 1.270 2.522 1.252 EUR 25,290 32.118,30 0,13
C​N​P
FR0000120222
STK 3.595 1.665 6.491 EUR 21,800 78.371,00 0,31
C​o​c​a​-​C​o​l​a ​E​u​r​.​P​a​r​t​.
GB00BDCPN049
STK 1.900 2.919 EUR 50,981 96.864,41 0,38
C​R​H
IE0001827041
STK 9.644 891 13.331 EUR 45,690 440.634,36 1,74
D​a​n​o​n​e
FR0000120644
STK 7.700 2.516 9.822 EUR 55,250 425.425,00 1,68
D​t​.​B​ö​r​s​e ​N​a​m​.
DE0005810055
STK 2.700 740 3.762 EUR 157,200 424.440,00 1,68
D​t​.​P​o​s​t ​N​a​m​.
DE0005552004
STK 6.706 23.070 16.364 EUR 52,990 355.350,94 1,41
E​l​i​s​a ​’​A​‘
FI0009007884
STK 549 185 1.286 EUR 52,080 28.591,92 0,11
G​e​c​i​n​a ​N​a​m​.
FR0010040865
STK 1.102 1.152 1.381 EUR 120,100 132.350,20 0,52
H​e​n​k​e​l ​V​o​r​z​.
DE0006048432
STK 874 584 1.536 EUR 72,460 63.330,04 0,25
I​n​t​e​s​a ​S​a​n​p​a​o​l​o
IT0000072618
STK 244.230 56.720 338.514 EUR 2,620 639.760,49 2,53
K​B​C ​G​r​o​e​p
BE0003565737
STK 3.449 784 5.273 EUR 76,940 265.366,06 1,05
K​e​r​r​y ​G​r​.
IE0004906560
STK 2.170 1.804 2.855 EUR 112,000 243.040,00 0,96
K​e​s​k​o ​’​B​‘
FI0009000202
STK 4.790 11.332 6.542 EUR 27,930 133.784,70 0,53
K​o​n​i​n​k​l​i​j​k​e ​D​S​M
NL0000009827
STK 2.140 1.333 2.665 EUR 166,050 355.347,00 1,41
M​e​r​c​k
DE0006599905
STK 1.735 193 2.703 EUR 193,900 336.416,50 1,33
M​i​c​h​e​l​i​n
FR0000121261
STK 1.284 240 2.268 EUR 147,700 189.646,80 0,75
M​ü​n​c​h​.​R​ü​c​k​. ​v​i​n​k​.​N​a​m​.
DE0008430026
STK 1.328 347 1.911 EUR 279,050 370.578,40 1,47
N​e​s​t​e
FI0009013296
STK 5.244 599 7.096 EUR 39,770 208.553,88 0,83
N​N ​G​r​.
NL0010773842
STK 670 4.269 3.599 EUR 49,580 33.218,60 0,13
O​r​i​o​n ​’​B​‘
FI0009014377
STK 711 1.411 2.472 EUR 36,050 25.631,55 0,10
P​U​M​A
DE0006969603
STK 1.570 3.803 2.233 EUR 94,200 147.894,00 0,59
R​e​d ​E​l​e​c​.​C​o​r​p​.
ES0173093024
STK 9.286 4.340 11.918 EUR 17,910 166.312,26 0,66
S​c​h​n​e​i​d​e​r ​E​l​e​c​.
FR0000121972
STK 6.053 1.050 9.570 EUR 149,360 904.076,08 3,58
U​m​i​c​o​r​e ​N​a​m​.
BE0974320526
STK 1.730 106 3.605 EUR 33,420 57.816,60 0,23
U​n​i​b​a​i​l​-​R​o​d​.​-​W​e​s​t​f​. ​S​t​a​p​.
FR0013326246
STK 1.465 340 2.706 EUR 67,290 98.579,85 0,39
U​P​M ​K​y​m​m​e​n​e
FI0009005987
STK 5.972 82 11.391 EUR 32,150 191.999,80 0,76
V​a​l​é​o ​P​o​r​t​.
FR0013176526
STK 2.757 6.364 3.607 EUR 24,620 67.877,34 0,27
V​e​r​b​u​n​d ​’​A​‘
AT0000746409
STK 978 1.146 1.163 EUR 93,800 91.736,40 0,36
W​o​l​t​e​r​s ​K​l​u​w​e​r ​N​a​m​.
NL0000395903
STK 4.030 369 5.612 EUR 90,240 363.667,20 1,44
Schweizer Franken 4.688.603,05 18,55
G​i​v​a​u​d​a​n ​N​a​m​.
CH0010645932
STK 115 21 149 CHF 3.818,000 420.686,02 1,66
K​ü​h​n​e​&​N​a​g​e​l ​I​n​t​.
CH0025238863
STK 863 92 1.442 CHF 260,300 215.233,21 0,85
L​o​n​z​a ​G​r​. ​N​a​m​.
CH0013841017
STK 907 15 1.314 CHF 633,400 550.439,59 2,18
R​o​c​h​e ​H​o​l​d​. ​G​.
CH0012032048
STK 7.173 386 10.000 CHF 356,900 2.452.853,98 9,71
S​G​S
CH0002497458
STK 99 242 143 CHF 2.625,000 248.993,96 0,99
S​o​n​o​v​a ​H​o​l​d​. ​N​a​m​.
CH0012549785
STK 564 153 812 CHF 327,000 176.705,95 0,70
S​w​i​s​s​c​o​m ​N​a​m​.
CH0008742519
STK 60 194 1.191 CHF 528,200 30.365,05 0,12
S​w​i​s​s ​L​i​f​e ​H​o​l​d​. ​N​a​m​.
CH0014852781
STK 201 548 347 CHF 592,000 114.009,77 0,45
S​w​i​s​s ​R​e ​N​a​m​.
CH0126881561
STK 3.775 1.154 5.112 CHF 100,300 362.779,06 1,44
V​i​f​o​r ​P​h​a​r​m​a ​N​a​m​.
CH0364749348
STK 743 1.712 969 CHF 163,700 116.536,46 0,46
Dänische Kronen 2.799.902,93 11,08
A​m​b​u ​N​a​m​. ​’​B​‘
DK0060946788
STK 1.174 3.072 1.898 DKK 139,250 21.971,87 0,09
C​o​l​o​p​l​a​s​t ​N​a​m​. ​’​B​‘
DK0060448595
STK 779 1.456 DKK 958,400 100.343,21 0,40
G​E​N​M​A​B
DK0010272202
STK 582 1.354 772 DKK 2.231,000 174.512,39 0,69
G​N ​S​t​o​r​e ​N​o​r​d
DK0010272632
STK 1.086 183 1.864 DKK 397,600 58.033,65 0,23
N​o​v​o​-​N​o​r​d​i​s​k ​N​a​m​. ​’​B​‘
DK0060534915
STK 18.831 428 29.091 DKK 656,100 1.660.531,57 6,57
N​o​v​o​z​y​m​e​s ​N​a​m​. ​’​B​‘
DK0060336014
STK 2.362 789 3.132 DKK 452,900 143.775,85 0,57
O​r​s​t​e​d
DK0060094928
STK 2.506 405 3.390 DKK 699,000 235.430,08 0,93
P​a​n​d​o​r​a
DK0060252690
STK 1.320 169 1.743 DKK 714,000 126.670,61 0,50
V​e​s​t​a​s ​W​i​n​d ​S​y​s​. ​N​a​m​.
DK0061539921
STK 11.716 1.625 15.689 DKK 176,950 278.633,70 1,10
Englische Pfund 4.169.011,99 16,50
A​s​h​t​e​a​d ​G​r​.
GB0000536739
STK 4.088 9.896 5.808 GBP 52,460 256.665,05 1,02
B​a​r​r​a​t​t ​D​e​v​.
GB0000811801
STK 16.103 10.757 21.330 GBP 6,116 117.869,61 0,47
B​e​r​k​e​l​e​y ​G​r​.​H​o​l​d​. ​O​r​d​.
GB00BLJNXL82
STK 2.172 347 2.143 GBP 41,980 109.126,40 0,43
B​r​i​t​i​s​h ​L​a​n​d
GB0001367019
STK 14.756 3.601 19.804 GBP 5,502 97.166,55 0,38
B​T ​G​r​o​u​p
GB0030913577
STK 85.681 204.900 119.219 GBP 1,956 200.525,64 0,79
B​u​r​b​e​r​r​y ​G​r​.
GB0031743007
STK 5.763 1.015 8.472 GBP 18,675 128.806,21 0,51
C​o​c​a​-​C​o​l​a ​H​B​C ​N​a​m​.
CH0198251305
STK 3.604 4.662 4.757 GBP 24,410 105.288,30 0,42
C​o​m​p​a​s​s ​G​r​.
GB00BD6K4575
STK 12.144 3.257 24.805 GBP 16,690 242.574,78 0,96
C​r​o​d​a ​I​n​t​.
GB00BJFFLV09
STK 2.011 759 3.072 GBP 79,720 191.869,93 0,76
D​C​C
IE0002424939
STK 491 2.078 GBP 62,060 36.468,75 0,14
F​e​r​g​u​s​o​n ​H​o​l​d​.
JE00BJVNSS43
STK 2.857 310 3.808 GBP 116,000 396.639,34 1,57
I​n​f​o​r​m​a
GB00BMJ6DW54
STK 13.450 34.508 21.058 GBP 5,550 89.339,36 0,35
I​n​t​e​r​C​o​n​t​.​H​o​t​.​G​r​.
GB00BHJYC057
STK 1.589 1.637 2.477 GBP 48,610 92.443,65 0,37
K​i​n​g​f​i​s​h​e​r
GB0033195214
STK 33.734 9.977 43.960 GBP 3,311 133.676,34 0,53
M​a​t​t​h​e​y ​J​o​h​n​s​o​n
GB00BZ4BQC70
STK 3.006 976 4.159 GBP 19,400 69.794,03 0,28
M​o​n​d​i
GB00B1CRLC47
STK 8.458 4.017 11.199 GBP 18,390 186.155,97 0,74
N​a​t​i​o​n​a​l ​G​r​i​d
GB00BDR05C01
STK 46.070 14.966 65.512 GBP 10,796 595.262,67 2,36
R​e​l​x
GB00B2B0DG97
STK 23.940 1.501 32.074 GBP 22,700 650.395,55 2,57
S​c​h​r​o​d​e​r​s
GB0002405495
STK 3.067 2.474 4.198 GBP 33,780 123.994,09 0,49
S​e​g​r​o
GB00B5ZN1N88
STK 18.483 6.891 25.133 GBP 13,020 288.012,28 1,14
S​t​. ​J​a​m​e​s​’​s ​P​l​.
GB0007669376
STK 3.134 9.090 5.956 GBP 15,180 56.937,49 0,23
Norwegische Kronen 372.987,57 1,48
D​N​B ​B​k​. ​N​a​m​.
NO0010161896
STK 2.491 1.420 6.757 NOK 210,700 52.512,15 0,21
M​o​w​i ​N​a​m​.
NO0003054108
STK 2.595 1.974 3.406 NOK 217,400 56.444,09 0,22
T​e​l​e​n​o​r
NO0010063308
STK 17.995 16.178 22.486 NOK 146,650 264.031,33 1,04
Schwedische Kronen 763.991,07 3,02
B​o​l​i​d​e​n ​N​a​m​.
SE0015811559
STK 3.410 340 5.322 SEK 373,500 121.721,70 0,48
E​s​s​i​t​y ​N​a​m​. ​’​B​‘
SE0009922164
STK 6.464 1.595 16.621 SEK 261,900 161.793,05 0,64
H​u​s​q​v​a​r​n​a ​’​B​‘
SE0001662230
STK 2.011 3.996 1.985 SEK 128,750 24.744,71 0,10
S​v​e​n​s​.​C​e​l​l​. ​’​B​‘
SE0000112724
STK 9.121 1.954 12.153 SEK 160,950 140.299,61 0,56
T​e​l​e​2 ​’​B​‘
SE0005190238
STK 10.688 4.386 14.767 SEK 134,950 137.845,42 0,55
T​e​l​i​a ​C​o​. ​N​a​m​.
SE0000667925
STK 50.756 20.413 65.049 SEK 36,610 177.586,58 0,70
Summe Wertpapiervermögen 24.904.745,74 98,54
Derivate -5.607,50 -0,02
Aktienindex-Derivate
Aktienindex-Terminkontrakte -5.607,50 -0,02
M​S​C​I ​E​u​r​o​p​e ​F​u​t​u​r​e​s ​0​3​/​​2​2
EUREX
STK 24 EUR -5.607,50 -0,02
Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmarktfonds 623.708,42 2,47
Bankguthaben 623.708,42 2,47
EUR-Guthaben bei:
Verwahrstelle
H​S​B​C ​T​r​i​n​k​a​u​s ​& ​B​u​r​k​h​a​r​d​t ​A​G EUR       550.874,53 % 100,000 550.874,53 2,18
Guthaben in sonstigen EU/​EWR-Währungen
H​S​B​C ​T​r​i​n​k​a​u​s ​& ​B​u​r​k​h​a​r​d​t ​A​G DKK 114.425,64 % 100,000 15.378,96 0,06
H​S​B​C ​T​r​i​n​k​a​u​s ​& ​B​u​r​k​h​a​r​d​t ​A​G GBP 26.513,13 % 100,000 31.731,35 0,13
H​S​B​C ​T​r​i​n​k​a​u​s ​& ​B​u​r​k​h​a​r​d​t ​A​G NOK 94.196,50 % 100,000 9.424,46 0,04
Guthaben in Nicht-EU/​EWR-Währungen
H​S​B​C ​T​r​i​n​k​a​u​s ​& ​B​u​r​k​h​a​r​d​t ​A​G CHF 15.936,28 % 100,000 15.269,02 0,06
H​S​B​C ​T​r​i​n​k​a​u​s ​& ​B​u​r​k​h​a​r​d​t ​A​G USD 1.154,74 % 100,000 1.030,10 0,00
Sonstige Vermögensgegenstände 13.700,76 0,05
D​i​v​i​d​e​n​d​e​n​a​n​s​p​r​ü​c​h​e EUR 8.093,26 8.093,26 0,03
G​e​l​e​i​s​t​e​t​e ​V​a​r​i​a​t​i​o​n ​M​a​r​g​i​n EUR 5.607,50 5.607,50 0,02
Kurzfristige Verbindlichkeiten -198.923,47 -0,79
Kredite in sonstigen EU/​EWR-Währungen
H​S​B​C ​T​r​i​n​k​a​u​s ​& ​B​u​r​k​h​a​r​d​t ​A​G SEK -2.081.435,76 100,000 -198.923,47 -0,79
Sonstige Verbindlichkeiten -64.138,58 -0,25
V​e​r​b​i​n​d​l​i​c​h​k​e​i​t​e​n ​a​u​s ​s​c​h​w​e​b​e​n​d​e​n ​G​e​s​c​h​ä​f​t​e​n EUR -33.540,68 -33.540,68 -0,13
K​o​s​t​e​n​a​b​g​r​e​n​z​u​n​g​e​n EUR -30.597,90 -30.597,90 -0,12
Fondsvermögen EUR 25.273.485,37 100,00*)
Anteilwert EUR 148,49
Umlaufende Anteile STK 170.204,00

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage nachstehender Kurse/​Marktsätze bewertet:
Alle Vermögenswerte: Kurse bzw. Marktsätze per 31.01.2022 oder letztbekannte.

Devisenkurs(e) bzw. Konversionsfaktor(en) (in Mengennotiz) per 31.01.2022
Schweizer Franken (CHF) 1,04370 = 1 (EUR)
Dänische Kronen (DKK) 7,44040 = 1 (EUR)
Englische Pfund (GBP) 0,83555 = 1 (EUR)
Norwegische Kronen (NOK) 9,99490 = 1 (EUR)
Schwedische Kronen (SEK) 10,46350 = 1 (EUR)
US-Dollar (USD) 1,12100 = 1 (EUR)
Marktschlüssel
b) Terminbörsen
EUREX Frankfurt/​Zürich – Eurex (Eurex DE/​Eurex Zürich)

Im Berichtszeitraum haben gegebenenfalls Kapitalmaßnahmen und eventuelle unterjährige Änderungen der Stammdaten eines Wertpapiers stattgefunden. Diese Kapitalmaßnahmen und die Umbuchungen aufgrund von Stammdatenänderungen sind ohne Umsatzzahlen in der „Vermögensaufstellung“ und in den „Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen“ enthalten.

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind:

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):

Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Käufe/​ Verkäufe/​
Anteile Zugänge Abgänge
bzw. Whg.
Börsengehandelte Wertpapiere
Aktien
Euro
A​C​C​O​R FR0000120404 STK 680 2.929
A​m​u​n​d​i FR0004125920 STK 177 867
B​e​i​e​r​s​d​o​r​f DE0005200000 STK 332 2.357
C​a​r​r​e​f​o​u​r FR0000120172 STK 11.950
E​l​i​a ​G​r​. BE0003822393 STK 511
E​r​s​t​e ​G​r​.​B​k​. AT0000652011 STK 4.201
G​e​t​l​i​n​k FR0010533075 STK 10.839
H​e​n​k​e​l DE0006048408 STK 1.826
K​o​n​.​V​o​p​a​k NL0009432491 STK 1.209 4.245
N​a​t​i​x​i​s FR0000120685 STK 31.388
S​a​r​t​o​r​i​u​s ​V​o​r​z​. DE0007165631 STK 110 617
S​i​e​m​e​n​s ​N​a​m​. DE0007236101 STK 21.449
S​n​a​m IT0003153415 STK 3.710 21.284
T​e​l​e​f​ó​n​i​c​a ​D​t​.​H​o​l​d​. ​N​a​m​. DE000A1J5RX9 STK 20.155 20.155
T​e​r​n​a ​R​.​E​.​N​. IT0003242622 STK 1.730 20.924
U​n​i​v​e​r​s​a​l ​M​u​s​i​c ​G​r​. NL0015000IY2 STK 7.734
V​i​v​e​n​d​i FR0000127771 STK 11.362 11.362
Schweizer Franken
A​l​c​o​n ​N​a​m​. CH0432492467 STK 124 11.542
Dänische Kronen
V​e​s​t​a​s ​W​i​n​d ​S​y​s​. DK0010268606 STK 39
Englische Pfund
A​b​r​d​n GB00BF8Q6K64 STK 22.611 22.611
B​e​r​k​e​l​e​y ​G​r​.​H​o​l​d​. GB00B02L3W35 STK 482 666
R​S​A ​I​n​s​.​G​r​. GB00BKKMKR23 STK 12.469
S​a​i​n​s​b​u​r​y GB00B019KW72 STK 10.095 84.527
T​a​y​l​o​r ​W​i​m​p​e​y GB0008782301 STK 1.081 75.564
W​.​M​o​r​r​i​s​o​n ​S​u​p​e​r​m​k​. GB0006043169 STK 5.570 28.750
W​h​i​t​b​r​e​a​d GB00B1KJJ408 STK 275 4.650
W​P​P JE00B8KF9B49 STK 1.113 13.445
Norwegische Kronen
D​n​B ​N​O​R NO0010031479 STK 7.828
Schwedische Kronen
B​o​l​i​d​e​n ​N​a​m​. ​(​P​o​s​t ​S​p​l​i​t​) SE0012455673 STK 145
I​C​A ​G​r​u​p​p​e​n ​A​B SE0000652216 STK 2.422 1.640
S​E​B ​’​A​‘ SE0000148884 STK 1.606 21.194
S​v​e​n​s​.​H​a​n​d​e​l​s​b​k​. ​’​A​‘ ​(​f​r​i​a​) SE0007100599 STK 21.723
Gattungsbezeichnung Stück bzw. Volumen
Anteile in 1.000
bzw. Whg.
Derivate (In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)
Terminkontrakte
Aktienindex-Terminkontrakte
Gekaufte Kontrakte EUR 3.883
Basiswerte: (MSCI Europe Futures 03/​21, MSCI Europe Futures 03/​22, MSCI Europe Futures 06/​21, MSCI Europe Futures 09/​21, MSCI Europe Futures 12/​21)

Ertrags- und Aufwandsrechnung

EUR
insgesamt
Anteile im Umlauf 170.204,00
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller 89.488,43
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) 575.221,46
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren 0,00
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) 0,00
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland -2.049,49
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer) 0,00
7. Erträge aus Investmentanteilen 0,00
8. Erträge aus Wertpapier-Darlehen- und -Pensionsgeschäften 0,00
9. Abzug ausländischer Quellensteuer -74.829,02
10. Sonstige Erträge 2.705,11
Summe der Erträge 590.536,49
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen -86,94
2. Verwaltungsvergütung -52.475,30
3. Verwahrstellenvergütung -17.095,49
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten -9.709,73
5. Sonstige Aufwendungen -13.233,59
Summe der Aufwendungen -92.601,05
III. Ordentlicher Nettoertrag 497.935,44
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne 6.965.906,45
2. Realisierte Verluste -497.308,46
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften 6.468.597,99
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 6.966.533,43
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne -2.896.652,00
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste 1.719.663,66
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres -1.176.988,34
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres 5.789.545,09

Entwicklungsrechnung

EUR
insgesamt
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres 48.757.007,68
1. Ausschüttung für das Vorjahr -773.185,28
2. Zwischenausschüttungen -721.504,01
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto) -33.210.475,16
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen 111.859,89
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen -33.322.335,05
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich 5.432.097,05
5. Ergebnis des Geschäftsjahres 5.789.545,09
davon nicht realisierte Gewinne -2.896.652,00
davon nicht realisierte Verluste 1.719.663,66
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres 25.273.485,37

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

31.01.2019 31.01.2020 31.01.2021 31.01.2022
Vermögen in Tsd. EUR 29.649 46.993 48.757 25.273
Anteilwert in EUR 98,72 119,76 124,30 148,49

Verwendungsrechnung

EUR EUR
insgesamt pro Anteil
Anteile im Umlauf 170.204,00
I. Für die Ausschüttung verfügbar 7.047.105,11 41,40
1. Vortrag aus dem Vorjahr 80.571,68 0,47
2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 6.966.533,43 40,93
3. Zuführung aus dem Sondervermögen 0,00 0,00
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet 6.184.134,72 36,33
1. Der Wiederanlage zugeführt 2.393.111,91 14,06
2. Vortrag auf neue Rechnung 3.791.022,81 22,27
III. Gesamtausschüttung 862.970,39 5,07
1. Zwischenausschüttung 365.034,95 2,14
2. Endausschüttung 497.935,44 2,93

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach Derivateverordnung

Das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure EUR 683.760,00
Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen 98,54 %
Bestand der Derivate am Fondsvermögen -0,02 %

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem qualifizierten Ansatz anhand eines Vergleichsvermögens ermittelt.

Angaben nach dem qualifizierten Ansatz:

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko
kleinster potenzieller Risikobetrag -7,30 %
größter potenzieller Risikobetrag -12,02 %
durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag -11,60 %

Risikomodell, das gemäß § 10 DerivateV verwendet wurde

Die Risikomessung erfolgte im qualifizierten Ansatz durch die Berechnung des Value at Risk (VaR) über das Verfahren der historischen Simulation.

Parameter, die gemäß § 11 DerivateV verwendet wurden

Das Value at Risk (VaR) wurde auf einer effektiven Historie von 500 Handelstagen mit einem Konfidenzniveau von 99% und einer unterstellten Haltedauer von
10 Werktagen berechnet.

Im Geschäftsjahr erreichter durchschnittlicher Umfang des Leverage durch Derivategeschäfte 0,99

Die Angabe zum Leverage stellt einen Faktor dar.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens

Index Gewicht
MSCI Europe SRI Select (NR EUR unhedged) 100,00 %

Sonstige Angaben

Anteilwert (EUR) 148,49
Umlaufende Anteile (STK) 170.204,00

Die Bildung von Anteilklassen ist jederzeit zulässig und liegt im Ermessen der Gesellschaft. Die Rechte der Anleger, die Anteile aus bestehenden Anteilklassen erworben haben, bleiben bei der Bildung neuer Anteilklassen unberührt.

Angaben zum Bewertungsverfahren gemäß §§ 26-31 und 34 KARBV

Das im Folgenden dargestellte Vorgehen bei der Bewertung der Vermögensgegenstände des Sondervermögens findet auch in Zeiten ggf. auftretender Marktverwerfungen i.Z.m. den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie Anwendung. Darüber hinausgehende Bewertungsanpassungen waren nicht erforderlich.

Alle Vermögensgegenstände, die zum Handel an einer Börse oder einem anderem organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, werden mit dem zuletzt verfügbaren Preis bewertet, der aufgrund von fest definierten Kriterien als handelbar eingestuft werden kann und der eine verlässliche Bewertung sicherstellt (§§ 27, 34 KARBV).

Die verwendeten Preise sind Börsenpreise, Notierungen auf anerkannten Informationssystemen oder Kurse aus emittentenunabhängigen Bewertungssystemen (§§ 28, 34 KARBV). Anteile an Investmentvermögen werden mit ihrem zuletzt verfügbaren veröffentlichten Rücknahmekurs der jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaft bewertet.

Bankguthaben werden zum Nennwert zuzüglich zugeflossener Zinsen, kündbare Festgelder zum Verkehrswert und Verbindlichkeiten zum Rückzahlungsbetrag bewertet (§§ 29, 34 KARBV). Die Bewertung erfolgt grundsätzlich zum letzten gehandelten Preis gemäß festgelegtem Bewertungszeitpunkt (Vortag oder gleichtägig).

Vermögensgegenstände, die nicht zum Handel an einem organisierten Markt zugelassen sind oder für die keine handelbaren Kurse festgestellt werden können, werden mit Hilfe von anerkannten Bewertungsmodellen auf Basis beobachtbarer Marktdaten bewertet. Ist keine Bewertung auf Basis von Modellen möglich, erfolgt eine Bewertung durch andere geeignete Verfahren zur Preisfeststellung (§§ 28, 34 KARBV). Andere geeignete Verfahren kann die Verwendung eines von einem Dritten ermittelten Preises sein und unterliegt einer Plausibilitätsprüfung durch die KVG.

Optionen und Futures, die zum Handel an einer Börse zugelassen oder in einem organisierten Markt einbezogen sind, werden zu dem jeweils verfügbaren handelbaren Kurs (Settlementpreis der jeweiligen Börse), der eine verlässliche Bewertung gewährleistet, bewertet.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Die KVG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen.

Die KVG gewährt sogenannte Vermittlungsfolgeprovision an Vermittler aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung in wesentlichem Umfang (mehr als 10 %).

Transaktionskosten EUR 44.555,96

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Gesamtkostenquote (ohne Performancefee und Transaktionskosten) 0,38 %

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen sowie Zusammensetzung der Verwaltungsvergütung

Wesentliche sonstige Erträge
Quellensteuer-Rückvergütungen EUR 2.705,11
Die Verwaltungsvergütung setzt sich wie folgt zusammen
Verwaltungsvergütung KVG EUR -29.152,94
Basisvergütung Asset Manager EUR -23.322,36
Performanceabhängige Vergütung Asset Manager EUR 0,00
Wesentliche sonstige Aufwendungen
Indexkosten EUR -7.965,23

Weitere zum Verständnis des Berichts erforderliche Angaben

Die Vorbelastung der Kapitalertragsteuer nach §7 Abs. 1 InvStG beträgt -15.792,09 EUR. Der Ausweis der entsprechenden Erträge in der Ertrags- und Aufwandsrechnung erfolgt netto nach Belastung der Kapitalertragsteuer.

Angaben für Indexfonds gem. § 16 Abs. 2 KARBV

Höhe des Tracking Errors zum Ende des Berichtszeitraums in % 0,25

Höhe der Annual Tracking Difference -0,03

Die Tracking Difference bezeichnet die Differenz zwischen der Rendite des indexnachbildenden Fonds und der Rendite des nachgebildeten Index.

Die Underperformance des Fonds im Vergleich zum zugrundeliegenden Index kann zum einen auf die dem Fonds belasteten Kosten und zum anderen auf bewusste und unbewusste Abweichungen vom Index im Rahmen der physischen Replikation (Duplizierungsgrad 95%) zurückgeführt werden.

 

Angaben zur Vergütung gemäß § 101 KAGB

Die nachfolgenden Informationen – insbesondere die Vergütung und deren Aufteilung sowie die Bestimmung der Anzahl der Mitarbeiter – basieren auf dem Jahresabschluss der Gesellschaft vom 31. Dezember 2020 betreffend das Geschäftsjahr 2020.

Die Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 gezahlten Vergütungen beträgt 31,9 Mio. EUR (nachfolgend „Gesamtsumme“) und verteilt sich auf 286 Mitarbeiter. Die Zahl der Begünstigten entspricht der für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 festgestellten durchschnittlichen Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH.

Hiervon entfallen 29,7 Mio. EUR auf feste und 2,2 Mio. EUR auf variable Vergütungen. Die Grundlage der ermittelten Vergütungen bildet der in der Gewinn- und Verlustrechnung niedergelegte Personalaufwand. Der Personalaufwand beinhaltet neben den an die Mitarbeiter gezahlten fixen und variablen Vergütungen (einschließlich individuell versteuerte Sachzuwendungen wie z.B. Dienstwagen) auch folgende – exemplarisch genannte – Komponenten, die zur festen Vergütung gezählt werden: Beiträge zum BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., laufende Ruhegeldzahlungen und Zuführung zu Pensionsrückstellungen. Aus dem Sondervermögen wurden keine direkten Beträge, auch nicht als Carried Interest, an Mitarbeiter gezahlt.

Die Vergütung der Geschäftsleiter im Sinne von § 1 Abs. 19 Nr. 15 KAGB betrug 0,7 Mio. EUR, die Vergütung von Mitarbeitern oder anderen Beschäftigten, deren berufliche Tätigkeit sich wesentlich auf das Risikoprofil der Gesellschaft oder der von ihr verwalteten Investmentvermögen auswirkt (nachfolgend „Risikoträger“) betrug 2,8 Mio. EUR, die Vergütung der Mitarbeiter oder anderer Beschäftigter mit Kontrollfunktionen 2,8 Mio. EUR und die Vergütung der Mitarbeiter oder anderer Beschäftigter, die eine Gesamtvergütung erhalten, auf Grund derer sie sich in derselben Einkommensstufe befinden wie Führungskräfte und Risikoträger, betrug 17,0 Mio. EUR. Teilweise besteht Personenidentität bei den aufgeführten Personengruppen; die Vergütung für diese Mitarbeiter ist in allen betreffenden in diesem Absatz genannten Summen ausgewiesen.

Die Vergütungen der identifizierten Mitarbeiter setzen sich aus festen und variablen Bestandteilen zusammen, wobei der Anteil der festen Komponente an der Gesamtvergütung jeweils genügend hoch ist, um eine flexible Politik bezüglich der variablen Komponente uneingeschränkt zu gewährleisten. Bei Tarifangestellten richtet sich die feste Vergütung nach dem jeweils geltenden Tarifvertrag. Die Vergütungen der identifizierten Mitarbeiter sind so ausgestaltet, dass sie keine Anreize zur Eingehung von Risiken setzen, die nicht mit dem Risikoprofil, den Anlagebedingungen, der Satzung oder dem Gesellschaftsvertrag der von HSBC INKA verwalteten Investmentvermögen vereinbar sind. Die Festlegung der variablen Vergütungskomponenten orientiert sich dabei an der allgemeinen Geschäftsentwicklung der Gesellschaft, der Dauer der Unternehmenszugehörigkeit des Mitarbeiters sowie an berücksichtigungswürdigenden Leistungen des identifizierten Mitarbeiters im vergangenen Jahr. Kein Kriterium ist die Wertentwicklung eines oder mehrerer bestimmter Investmentvermögen. Hierdurch wird eine Belohnung eines einzelnen Mitarbeiters zur Eingehung von Risiken, die nicht mit dem Risikoprofil, den Anlagebedingungen, der Satzung oder dem Gesellschaftsvertrag der von der Gesellschaft verwalteten Investmentvermögen vereinbar sind, auch und gerade im Hinblick auf die variable Vergütung eines Mitarbeiters ausgeschlossen.

Die variable Vergütungskomponente setzt sich aus einem Cash-Anteil und einem Anteil unbarer Instrumente, namentlich aus Anteilen an der Konzernmutter, der HSBC Holdings plc., zusammen. Das Verhältnis von Cash-Anteil und Anteil an unbaren Instrumenten wird dabei jeweils in Abhängigkeit von der Gesamthöhe der variablen Vergütung bestimmt. Ein wesentlicher Anteil der variablen Vergütungskomponente wird über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren zugeteilt. Die Ausführungen zur variablen Vergütungskomponente finden ausschließlich bei den Geschäftsleitern der Gesellschaft Anwendung.

Die jährliche Prüfung der Vergütungspolitik der Gesellschaft durch ihren Aufsichtsrat ergab keinen wesentlichen Änderungsbedarf. Bei der jährlichen Prüfung der Umsetzung der Vergütungspolitik durch die Interne Revision der Gesellschaft wurden keine Beanstandungen festgestellt.

Angaben zur Vergütung im Auslagerungsfall

Die KVG zahlt keine direkten Vergütungen aus dem Fonds an Mitarbeiter des Auslagerungsunternehmens.

Die Auslagerungsunternehmen haben keine Informationen veröffentlicht bzw. bereitgestellt.

 

Düsseldorf, den 01.03.2022

Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH

Die Geschäftsführung

Vermerk des unabhängigen Abschlussprüfers

An die Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH, Düsseldorf

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht nach § 7 KARBV des Sondervermögens HSBC MSCI Europe Select SRI Index – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr vom 1. Februar 2021 bis zum 31. Januar 2022, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 31. Januar 2022, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Februar 2021 bis zum 31. Januar 2022 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraums abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht nach § 7 KARBV in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH (im Folgenden die „Kapitalverwaltungsgesellschaft“) unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV zu dienen.

Hinweis zur Hervorhebung eines Sachverhalts – Geplante Auflösung des Sondervermögens

Wir verweisen auf die Ausführungen der gesetzlichen Vertreter im Abschnitt “Ausblick” des Tätigkeitsberichts, welche die geplante Auflösung des Sondervermögens beschreiben. Unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV ist diesbezüglich nicht modifiziert.

Sonstige Informationen

Die gesetzlichen Vertreter sind für die sonstigen Informationen verantwortlich. Die sonstigen Informationen umfassen die Publikation „Jahresbericht“ – ohne weitergehende Querverweise auf externe Informationen –, mit Ausnahme des geprüften Jahresberichts nach § 7 KARBV sowie unseres Vermerks.

Unsere Prüfungsurteile zum Jahresbericht nach § 7 KARBV erstrecken sich nicht auf die sonstigen Informationen, und dementsprechend geben wir weder ein Prüfungsurteil noch irgendeine andere Form von Prüfungsschlussfolgerung hierzu ab.

Im Zusammenhang mit unserer Prüfung haben wir die Verantwortung, die sonstigen Informationen zu lesen und dabei zu würdigen, ob die sonstigen Informationen

wesentliche Unstimmigkeiten zum Jahresbericht nach § 7 KARBV oder unseren bei der Prüfung erlangten Kenntnissen aufweisen oder

anderweitig wesentlich falsch dargestellt erscheinen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht nach § 7 KARBV

Die gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV, der den Vorschriften des deutschen KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung eines Jahresberichts nach § 7 KARBV zu ermöglichen, der frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist.

Bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Investmentvermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet unter anderem, dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV die Fortführung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV als Ganzes frei von wesentlichen – beabsichtigten oder unbeabsichtigten – falschen Darstellungen ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus Verstößen oder Unrichtigkeiten resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts nach § 7 KARBV getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher – beabsichtigter oder unbeabsichtigter – falscher Darstellungen im Jahresbericht nach § 7 KARBV, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist bei Verstößen höher als bei Unrichtigkeiten, da Verstöße betrügerisches Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraftsetzen interner Kontrollen beinhalten können.

gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Kapitalverwaltungsgesellschaft abzugeben.

beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Kapitalverwaltungsgesellschaft bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der geordneten Auflösung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht nach § 7 KARBV aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass die geordnete Auflösung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft nicht mehr fortgeführt werden kann.

beurteilen wir die Gesamtdarstellung, den Aufbau und den Inhalt des Jahresberichts nach § 7 KARBV einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen unter anderem den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

Düsseldorf, den 18. Mai 2022

PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Andre Hütig Wirtschaftsprüfer

ppa. Markus Peters Wirtschaftsprüfer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here