Immobilienfonds Eindhoven 2004 GmbH & Co. KG-Miese Bilanz für die Anleger

Immobilienfonds Eindhoven 2004 GmbH & Co. KG

Frankfurt am Main

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2014 bis zum 31.12.2014

Bilanz zum 31. Dezember 2014

AKTIVA

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Anlagevermögen
Sachanlagen
Grundstücke und Bauten 35.400.000,00 43.150.000,00
35.400.000,00 43.150.000,00
B. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1. Forderungen gegen Gesellschafter 124.172,44 73.978,55
2. sonstige Vermögensgegenstände 45.624,59 119.924,66
II. Guthaben bei Kreditinstituten 4.697.293,65 6.549.079,00
4.867.090,68 6.742.982,21
C. Rechnungsabgrenzungsposten 6.163,15 1.685,83
40.273.253,83 49.894.668,04

PASSIVA

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Eigenkapital
Kapitalanteile der Kommanditisten
1. Festkapital / Pflichteinlage (Kapitalkonto I) 3.100.000,00 3.100.000,00
2. Rücklagen (Kapitalkonto II) 27.900.000,00 27.900.000,00
3. Enlnahmen (Kapitalkonto III) – 14.990.938,12 – 14.990.938,12
4. Ergebnisvortrag (Kapitalkonto IV) – 8.672.131,73 – 9.185.947,99
5. Jahresfehlbetrag / Jahresüberschuss – 3.864.445,67 513.816,26
3.472.484,48 7.336.930,15
B. Rückstellungen
sonstige Rückstellungen 25.457,00 65.774,00
25.457,00 65.774,00
C. Verbindlichkeiten
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 35.399.992,74 41.120.516,85
– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr. EUR 4.632.029,30 (vj,; TEUR 922)
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 5.760,00 24.324,49
– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr EUR 5.760,00 (Vj.: TEUR 24)
3. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 1.200,00 1.200,00
– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr. EUR 1.200,00 (Vj.: TEUR 1)
4. sonstige Verbindlichkeiten 35,03 31,58
– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr EUR 35,03 (vj.: TEUR 0)
– davon aus Steuern: EUR 0,00 (Vj.: TEUR 0)
– davon im Rahmen der sozialen Sicherheit: EUR 0,00 (Vj. : TEUR 0)
35.406.987,77 41.146.072,92
D. Rechnungsabgrenzungsposten 1.368.324,58 1.345.890,97
40.273.253,83 49.894.668,04

Gewinn- und Verlustrechnung
für den Zeitraum vom 01. Januar bis 31. Dezember 2014

01.01.- 31.12.2014
EUR
01.01.- 31.12.2013
EUR
1. Umsatzerlöse 5.450.864,71 5.345.799,35
2. sonstige betriebliche Erträge 0,00 400.486,86
– davon Erträge aus Währungsumrechnung: EUR 0,00 (Vj.: TEUR 394)
3. Abschreibungen auf Sachanlagen – 7.750.000,00 – 2.850.000,00
– davon außerplanmäßige Abschreibungen: EUR 6.748.572,40 (Vj.: TEUR 1.849)
4. sonstige betriebliche Aufwendungen – 435.104,48 – 311.111,30
– davon Aufwendungen aus Währungsumrechnung: EUR 186.499,12 (Vj.: TEUR 0)
5. sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 15.564,06 23.799,49
6. Zinsen und ähnliche Aufwendungen – 1.145.769,96 – 2.095.158,14
7. Jahresfehlbetrag / Jahresüberschuss – 3.864.445,67 513.816,26

Anhang zum 31. Dezember 2014

I. Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2014 wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) aufgestellt. Dabei wurden die für alle Kaufleute geltenden Vorschriften der §§ 246 bis 256a HGB beachtet sowie die Vorschriften der §§ 264 bis 288 HGB angewendet.

Die Gliederung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung erfolgte entsprechend den Bestimmungen der §§ 266 und 275 HGB i.V.m. § 264a Abs. 1 HGB. Die Gewinn- und Verlustrechnung ist zutreffend nach dem Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 Abs. 2 HGB gegliedert.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kommanditgesellschaft i.S.v. § 267 Abs. 1 HGB i.V.m. § 264a Abs. 1 HGB. Sie wendet jedoch teilweise freiwillig die Vorschriften für große Kapitalgesellschaften gemäß § 267 Abs. 3 HGB über die Gliederung und den Ausweis der Posten der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung an.

Die Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern sowie das Eigenkapital werden entsprechend den Vorschriften des § 264c Abs. 1 und 2 HGB ausgewiesen.

Die Aufstellung des Jahresabschlusses erfolgte unter teilweiser Ausnutzung größenabhängiger Erleichterungen.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

II. Erläuterungen zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Das Sachanlagevermögen ist zu Anschaffungskosten, vermindert um planmäßige und außerplanmäßige Abschreibungen, angesetzt.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind zum Nennwert angesetzt.

Die Guthaben bei Kreditinstituten sind zum Nominalwert angesetzt.

Sonstige Rückstellungen sind in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. Angaben zur Bilanz

Unter Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken sind Grund und Boden samt renoviertem Gebäude zu Anschaffungskosten abzüglich planmäßiger und außerplanmäßiger Abschreibungen angesetzt. Im Rahmen der Bewertung trägt die Geschäftsführung in der Handelsbilanz dem Vorsichtsprinzip der deutschen Rechnungslegungsvorschriften Rechnung. Daher wird bei der Bewertung unterstellt, dass der Mieter den im Jahr 2020 auslaufenden Mietvertrag nicht verlängern wird. Die Bewertung zum Gemeinen Wert i.H.v. TEUR 35.400 erfolgt aufgrund eines aktuellen Wertgutachtens. Dies führte im abgelaufenen Geschäftsjahr aufgrund einer voraussichtlich dauerhaften Wertminderung zu einer außerplanmäßigen Abschreibung auf das Anlagevermögen in Höhe von TEUR 6.749 (TEUR 2.325 beim Grund und Boden sowie TEUR 4.424 beim Gebäude).

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr. Sie beinhalten im Wesentlichen Forderungen gegenüber Gesellschaftern aus überzahlten Ausschüttungen. Diese werden mit künftigen Gewinnansprüchen und Ausschüttungen verrechnet.

Die Guthaben bei Kreditinstituten weisen den Saldo der laufenden Konten der Gesellschaft bei der Bethmann Bank AG, Frankfurt am Main, und der ING Bank N.V., Amsterdam/Niederlande, aus. Die Guthaben sind täglich fällig bzw. als Termingeld mit einer Fälligkeit bis zu einem Jahr angelegt.

Der aktive Rechnungsabgrenzungsposten beinhaltet abgegrenzte Versicherungsaufwendungen.

Das Kommanditkapital der Gesellschaft betrug zum Stichtag TEUR 3.472 (Vj.: TEUR 7.337). Die Senkung gegenüber dem Vorjahr beruht im Wesentlichen auf dem Jahresfehlbetrag des Geschäftsjahres. Ab dem Geschäftsjahr 2014 sind die Ausschüttungen für das vorangegangene Geschäftsjahr ausgesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen wurden im Wesentlichen für Beratungs- und Prüfungskosten gebildet. Sie haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten entfielen bei Eindeckung auf ein Darlehen bei der Hypothekenbank Frankfurt AG, Eschborn, in Höhe von ursprünglich TEUR 40.500 (EUR-Tranche: TEUR 20.250, CHF-Tranche: TEUR 20.250). Das Darlehen war durch eine erstrangige Hypothek, durch die Verpfändung von Bankkonten sowie durch die Abtretung sämtlicher Rechte und Ansprüche aus dem Mietvertrag abgesichert. Das Restkapital der CHF-Tranche des Darlehens i.H.v. TEUR 22.776 wurde zum 31. März 2014 auf die bestehende EUR-Tranche (New Fixed EUR-Tranche) sowie ein weiteres EUR-Darlehen (New Floating EUR-Tranche) bei der Hypothekenbank Frankfurt AG umgeschuldet. Zum 31. März 2014 valutieren das erstgenannte und das zweitgenannte Darlehen i.H.v. TEUR 33.500 bzw. TEUR 3.625. Die New Fixed EUR-Tranche ist je Quartal vorschüssig zu tilgen und am 30. April 2019 endfällig. Die New Floating EUR-Tranche ist am 30. April 2019 endfällig. Die Verzinsungen sind je Quartal nachschüssig fällig.

Zum Stichtag valutieren die Darlehen ingesamt i.H.v. TEUR 35.191 zzgl. fälliger Zinsaufwendungen für das vierte Quartal 2014 i.H.v. TEUR 209. Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr betragen TEUR 4.632, die Verbindlichkeiten zwischen einem und fünf Jahren TEUR 30.768.

Alle übrigen Verbindlichkeiten haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

Der passive Rechnungsabgrenzungsposten beinhaltet vorvereinnahmte Mieten für das Jahr 2015.

IV. Sonstige Angaben

Die Gesellschaft generiert Vermietungsumsätze in den Niederlanden. Nach den niederländischen Regelungen wurde zur Umsatzsteuerpflicht und zum Vorsteuerabzug optiert. Haftungsverhältnisse und sonstige finanzielle Verpflichtungen bestehen bei der Gesellschaft nicht. Die Gesellschaft beschäftigte im Geschäftsjahr keine Arbeitnehmer.

Persönlich haftende Gesellschafterin ist die ABN AMRO Nr. Drei Fondsbetreuungs GmbH, Frankfurt am Main, mit einem Stammkapital von EUR 25.000. Sie ist an der Gesellschaft ohne Einlage beteiligt.

Geschäftsführer:

Hans Willems (Kaufmann), Hirschberg an der Bergstraße

Michael Pleske (Kaufmann), Obernburg

Geschäftsführende Kommanditisten sind

Dr. Raimund Pauli (Bankkaufmann), Düsseldorf

Sascha Bästlein (Kaufmann), München

Die persönlich haftende Gesellschafterin und die geschäftsführenden Kommanditisten sind gemeinschaftlich geschäftsführungsberechtigt. Gegenüber Dritten wird die Gesellschaft durch die persönlich haftende Gesellschafterin vertreten. Die persönlich haftende Gesellschafterin und die geschäftsführenden Kommanditisten sind zur Erreichung des Gesellschaftszwecks und im Rahmen des Investitions- und Finanzierungsplanes von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.

 

Frankfurt am Main, 30. Dezember 2015

Immobilienfonds Eindhoven 2004 GmbH & Co. KG

Hans Willems

Michael Pleske

Dr. Raimund Pauli

Sascha Bästlein

Zusammensetzung und Entwicklung des Anlagevermögens zum 31. Dezember 2014

ANSCHAFFUNGS- UND HERSTELLUNGSKOSTEN
Stand am 31.12.2013
EUR
Zugang 2014
EUR
Abgang 2014
EUR
Stand am 31.12.2014
EUR
SACHANLAGEN
Grundstücke 16.757.276,14 0,00 0,00 16.757.276,14
Gebäude 50.071.379,98 0,00 0,00 50.071.379,98
66.828.656,12 0,00 0,00 66.828.656,12
ABSCHREIBUNGEN
Kumulierte Abschreibungen 31.12.2013
EUR
Zugang Abschreibungen 2014
EUR
Abgang Abschreibungen 2014
EUR
Kumulierte Abschreibungen 31.12.2014
EUR
SACHANLAGEN
Grundstücke 3.812.276,14 2.325.000,00 0,00 6.137.276,14
Gebäude 19.866.379,98 5.425.000,00 0,00 25.291.379,98
23.678.656,12 7.750.000,00 * 0,00 31.428.656,12
BUCHWERTE
Stand am 31.12.2014
EUR
Stand am 31.12.2013
EUR
SACHANLAGEN
Grundstücke 10.620.000,00 12.945.000,00
Gebäude 24.780.000,00 30.205.000,00
35.400.000,00 43.150.000,00

* davon außerplanmäßige Abschreibungen: EUR 6.748.572,40

Kommentar hinterlassen