Heute Entscheidung im Trauer Spiel Verein 1860 München

Was hatte dieser Verein für eine Tradition? Und was ist nun daraus geworden? Wer erinnert sich heute nicht gerne an die Wildmoser-Ära zurück. Geschichte, genau wie die Tradition. Heute geht es um das nackte Überleben, denn heute muss man der DFL die finanziellen Mittel nachweisen, die man benötigt, um eine Lizenz für die 3. Liga zu bekommen. Der Verein selber ist dazu wohl nicht in der Lage. Einzig Investor Hasan Ismaik könnte das wohl bewerkstelligen.

Der wiederum stellt aber Forderungen, die nicht erfüllbar sind. Ismaik ist der Totengräber des Vereins 1860 München, denn in seiner Zeit hat der Verein abgewirtschaftet bis eben in die 3. Liga des deutschen Fussballs. Das ist unglaublich für fast jeden Fan des Vereins 1860 München. Geht es nach der Mehrheit der Fans, dann ist Hasan Ismaik wohl bald Geschichte beim TSV 1860 München, und das wäre sicherlich die klügste Entscheidung des Vereins. Hasan Ismaik wird immer ein Unruhefaktor im Gebilde des Vereins 1860 München sein, so lange er da ist und mitbestimmen kann.

Jetzt hat der Verein die Chance, sich aus den Fängen dieses Investors zu befreien. Bei allem Verständnis für einen Investor, der für sein Geld etwas erwartet, sollte er trotzdem Ahnung von seinem Investment haben. Vielleicht aber kennt Ismaik ja nicht mal die Regularien des deutschen Fussballs, wie man in den letzten Tagen an so mancher seiner Forderungen erkennen konnte. Dieses Nichtwissen scheint allerdings in vielen Bereichen vorhanden zu sein, was Fussball anbetrifft. So viel sinnlos Geld ausgeben, kann man nur, wenn man keine Ahnung von etwas hat.

Kommentar hinterlassen