Griechenland verharrt in Krise

Das weiterhin hoch verschuldete Griechenland verharrt in der Krise. Die jüngsten Beamtenstreiks haben das Vertrauen der Anleger erneut geschwächt. In nur drei Wochen stiegen die ohnehin hohen Renditen auf zehn Jahre laufende Anleihen von 5,549 Prozent auf heute 6,322 Prozent. Die anderen Staaten der Euro-Zone blieben großteils stabil, verzeichneten aber auch mehrheitlich leichte Erhöhungen.

Kommentar hinterlassen