Geschmackloser Protest gegen Rösler

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler reist nach Athen um über die Wirtschaftslage zu sprechen.

Doch nicht allen gefällt das. Und ihnen ist offenbar jedes Mittel recht, um ihren Protest zu zeigen. Sei es noch so platt und geschmacklos. So reihten sich die Griechischen Bürger erneut in die Riege derer ein, die mit Nazi-Vergleichen Wind gegen Deutschland machen wollen. Mehrere Demonstanten hatten sich beim Besuch Röslers als Nazis verkleidet. Eine als Angela Merkel kostümierte Frau steht neben einem als Adolf Hitler verkleideten Mann – beide miteinander vereint. Hinter ihnen weht eine Hakenkreuzflagge. Die Gruppe fordert auf Transparenten überfällige Reparationszahlungen ein, die Deutschland aus dem Zweiten Weltkrieg noch zu leisten hätte. Dimitris Kollatos, der Organisator des Protests erklärte, Deutschland hätte nun die Macht in Griechenland übernommen, kaufe Giechenland zu Spottpreisen.

Kommentar hinterlassen