Start Allgemeines Geldeinsammeln ohne aufsichtsrechtliche Grundlagen, das mag die BaFin nicht

Geldeinsammeln ohne aufsichtsrechtliche Grundlagen, das mag die BaFin nicht

0

Nachvollziehbar, denn wer nicht einmal bereit ist, ein ordentliches Prospekt für eine Kapitalanlage zu machen, da muss man dann bei dem Investment sicherlich 2 Mal hinschauen. Wer aber solche Investments „am laufenden Band“ macht und meint „schlauer als die Aufsichtsbehörden zu sein“, der könnte dann auch mal die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben.

Zudem fordern solche Konstrukte ohne aufsichtsrechtliche Genehmigung natürlich auch ein besonderes Augenmerk von dem Herausgeber des Investments, denn nur mal kurz nicht aufgepasst und schon kann es ein Verstoß gegen die Bestimmungen sein, der dann wiederum zu einer Prospektpflicht führen könnte. Hat man dann dieses Prospekt nicht, dann hat man ein juristisches Problem. Eines das man dann so schnell nicht mehr wegbekommt, mit möglicherweise auch wirtschaftlich schwerwiegenden Folgen für den Emittenten.

Genau dies ist nach Einschätzung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen und der Liechtensteiner Finanzmarktaufsicht wohl bei Unternehmen aus dem ADCADA Unternehmenskonstrukt der Fall. Diese Verstöße waren wohl so gravierend, dass man nun bereits 4 Warnmeldungen zu diverse Unternehmen des ADCADA-Unternehmenskonstruktes herausgegeben hat.

Warnmeldungen mit möglicherweise weitreichenden Folgen für das Unternehmen und möglicherweise auch die investierten Anleger. Nach Meinung von Rechtsanwalt Reime aus Bautzen, kann nun jeder investierte Anleger beim sogenannten „Atemschutzmasken-investment“ seine Einlagen zurückfordern. Bei diesen aktuellen Nachrichten zum Unternehmen ADCADA sicherlich eine gute Entscheidung.

Was passiert denn nun mit der Atemschutzmaskenproduktion in Bentwisch? Jene Atemschutzmaskenproduktion, die eigentlich am Montag dieser Woche anlaufen sollte. Ob die nun angelaufen ist, wissen wir nicht, denn davon gibt es aktuell keine Mitteilung auf der Seite des Unternehmens. Zuletzt hat man einen Bericht von der Landung in China gekaufter Maschinen für die Produktion der Masken gepostet.

Möglicherweise ist die noch gar nicht angelaufen, wenn sie eigentlich schon vorbei ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here