Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Geht das Sparkassen Image immer mehr „am Arsch“?

Geht das Sparkassen Image immer mehr „am Arsch“?

1

Nun, es gab wohl in den letzten Jahren „gefühlt“ deutlich mehr schlechte Nachrichten aus dem Hause der Sparkassen für Sparer, als in 20 Jahren insgesamt davor.

Seien wir mal ehrlich, gerade bei älteren Menschen hat die Sparkasse doch immer noch das Seriös-Image und denen kann man 100% Vertrauen. Das war in der Vergangenheit auch „ein Pfund wo man als Sparkasse dann mit Wuchern konnte“.

Das Image hat deutlich gelitten, denn der Sparer ist nur noch dann der beste Freund der  Sparkasse, wenn er keine „Alt-Sparverträge“ mit der Sparkasse hat, die diese viele Geld kosten.

Bundesweit versuchen Sparkassen aus solchen „teuren Verträgen“ mit ihren Kunden „billig“ herauszukommen, in dem man diese einfach kündigt.

Aber auch hier holt sich die Sparkasse wieder ein schlechtes Image, denn natürlich verbreiten sich solche Nachrichten für Sparkassen Sparer heute deutlich schneller als noch vor 25 Jahren ohne Internet wie heute. Die Sparkassen wollen aber auch nicht nur „teure Kunden loswerden“  sondern drehen auch gewaltig an der Gebührenschraube.

So zum Beispiel die Sparkasse Leipzig. Hier wurde kürzlich ein Fall bekannt, wo eine Sparkassenkundin 5.000 Euro BAR auf das eigene Konto einzahlen wollte, die Sparkasse Leipzig dafür eine Gebühr von 40 Euro haben wollte. Eine aus unserer Sicht „unglaubliche Kundenabzocke“.

Nun plant die ARD für den 2. September 2019 einen Beitrag über den „roten Riesen“. Wissend das die Sparkassen in Deutschland solche Beiträge im Fernsehen nicht gerne sehen, hat man den Anfang des Beitrages schon auf nach 23 Uhr angesetzt. Keine Prime Time mehr. Man darf aber nun einmal gespannt sein, ob der Beitrag nicht noch kurzfristig aus dem Programm genommen werden wird.

Auch in diesem Beitrag der ARD geht es um „Sparkassen Kunden Abzocke“, exemplarisch an einem Fall dargestellt, wo diese „Sparkassen Kunden Abzocke“ möglicherweise ein Unternehmen sogar in die Insolvenz geführt haben könnte.

Hier kann man den Beitrag derzeit noch lesen. Mehr wie Kopfschütteln bleibt da nicht. Ehrlich so ein Beitrag gehört dann sicherlich in die Prime Time. Das sollte sich die ARD nochmals überlegen, was den späten Sendeplatz angeht.

https://programm.ard.de/TV/daserste/der-rote-riese-zockt-ab/eid_281061987529708

1 KOMMENTAR

  1. Kann ich als Kunde der Sparkasse Pforzheim nur bestätigen. Die müssen sich nicht wundern, wenn mehr und mehr Kunden sich abwenden. Aber wohin? Immerhin sichern die Institute noch eine Menge regionaler Arbeitsplätze.
    Vorsicht vor Deka Angeboten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here