Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Forest Finance: Wollen Sie ihr Geld verdatteln? Investment mit Totalverlustrisiko OASE 1

Forest Finance: Wollen Sie ihr Geld verdatteln? Investment mit Totalverlustrisiko OASE 1

0

Zum Investmentangebot des Unternehmens Forest Finance, OASE 1, haben wir in den letzten Wochen einige Anfragen in die Redaktion bekommen. Natürlich besteht auch bei diesem Investment das Risiko eines Totalverlustes für das vom Anleger investierte Kapital.

Es mag sich gut anhören, „in biologische Landwirtschaft zu investieren“, aber ob das dann auch wirklich so in der Praxis umgesetzt wird, können sie als Anleger kaum überprüfen. Hier muss man sich auf die Zusagen des Anbieters verlassen.

Zitat aus dem Angebot:

Investieren in biologische Landwirtschaft

Oase 1 setzt sich aus zwei Vertragsbestandteilen zusammen: aus einem Grundstückspachtvertrag und aus einem Forst- und Verwaltungsdienstleistungsvertrag. Ein Hektar Oase 1 wird auf 0,5 Hektar mit Dattelpalmen bepflanzt und auf 0,5 Hektar mit Olivenbäumen. Die Größe des Grundstücks können Sie in 0,2-Hektar-Schritten selbst auswählen.

Sie investieren in den ökologisch und sozial nachhaltigen Anbau von Olivenbäumen und Dattelpalmen zur Erzeugung von hochwertigen Oliven und Datteln nach den Richtlinien biologischer Landwirtschaft.

Das Projektgebiet Oase 1 befindet sich in der Region Errachidia in Marokko, wo ForestFinance auf jeweils 200 Hektar die Dattelpalmen und Olivenbäume pflanzt und pflegt. In den dünn besiedelten Wüstenregionen sind Oasen die Lebensgrundlage der Menschen. Seit Jahrtausenden sind sie eng mit der Kultur des Landes verknüpft. Gleichzeitig bilden sie eine natürliche Barriere gegen die fortschreitende Desertifikation. Die Dattelpalmen dienen als Schattenpflanzen und bieten Obstbäumen, die später untergepflanzt werden, Schutz vor der Sonne.

2 5 Risiken: Der Anleger geht durch die Investition in diese Vermögensanlage keine unternehmerische Beteiligung an der Emittentin ein. Mit dieser Art einer Vermögensanlage sind aber neben Risiken, die mit allen Anlageprodukten einhergehen, spezifische Risiken verbunden, die mit den aus einer unternehmerischen Beteiligung resultierenden Risiken vergleichbar sind. Da der Anleger mit den Direktinvestments ein langfristiges Engagement eingeht, sollten in die Anlageentscheidung alle in Betracht kommenden Risiken einbezogen werden. Nachfolgend können weder sämtliche mit der Vermögensanlage verbundenen Risiken noch die genannten Risiken abschließend dargestellt werden. Eine ausführliche Darstellung der Risiken ist dem Verkaufsprospekt zu dieser Vermögensanlage (Kapitel „Darstellung der wesentlichen tatsächlichen und rechtlichen Risiken“ auf Seite 13 ff.) zu entnehmen. Das maximale Risiko besteht für den Anleger darin, dass er einen Totalverlust seiner Investition erleidet und sein Vermögen dadurch vermindert wird, dass der Anleger im Falle einer Fremdfinanzierung der Investition in die Vermögensanlage – auch bei ausbleibenden oder geringeren Auszahlungen der Verkaufserlöse durch die Emittentin – den Kapitaldienst einer etwaigen Fremdfinanzierung und/oder eine persönliche Steuerbelastung aus seinem weiteren Vermögen ausgleichen muss. Diese Umstände können zu einer Privatinsolvenz des Anlegers führen. Direktinvestments in die Aufforstung von Olivenbäumen und Dattelpalmen sind mit Risiken verbunden, die jeder Anleger bei seiner Entscheidungsfindung berücksichtigen sollte. Zu nennen sind hier natürliche Risiken wie Schädlingsbefall, Stürme und Feuer. Auch Ernteausfall, Missmanagement, Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen, und Aus-/Wegfall des Forstdienstleisters stellen Risiken dar. Die genannten Risiken können zu verspäteten, geringeren oder ganz ausbleibenden Auszahlungen der Verkaufserlöse an den Anleger oder zum Totalverlust seiner Investition führen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here