18. Januar 2017

Select your Top Menu from wp menus

fondskongress 2017 überflüssig wie ein Kropf, die Zeit kann man sich sparen um dort hinzufahren

Das ist nicht nur unsere Meinung, sondern die Meinung von vielen unserer Gesprächspartner, mit denen wir in den letzten Wochen bezüglich einer sinnvollen Branchenmesse gesprochen haben. Es gibt keine, so lautete der übereinstimmende Tenor. Die Kapitalanlagebranche hat es bis zum heutigen Tage nicht geschafft, eine vernünftige, alles abdeckende Messe zu gestalten und an den Start zu bringen. Weder DKM, noch Fondskongress, die Messen von Norbert Porazik usw. kann glaubwürdig den Anspruch vertreten, eine „Anlegermesse“ zu sein. Es sind Spartenmessen, und wie bei Norbert Porazik eine Hausmesse. Porazik soll sogar, so hört man, mit den eigenen Hausmessen ganz gutes Geld verdienen. Klar, die Produktpartner müssen ja auch dahin, wenn sie Produktpartner bleiben möchten. Egal, was die Kapitalanlagebranche braucht, ist eine Messe, auf der dem Kunden ein Gesamtüberblick über das Angebot gegeben wird, welches auf dem Markt befindlich ist. Messen wie die DKM und der Fondskongress waren einmal tolle Messen, aber sie haben ihre Daseinsberechtigung irgendwann verloren. Viel haben die Aussteller mit dem Namen Fonds auch oft nicht mehr zu tun.

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Google News