Flüchtigkeitsfehler

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) bezeichnet hat die nachgewiesenen Fehler in ihrer Doktorarbeit im Rahmen der Plagiatsvorwürfe als Flüchtigkeitsfehler. „Flüchtigkeitsfehler sind mir nicht peinlich“, sagte Schavan dem ZEITmagazin. Sie könne für sich zwar „nicht in Anspruch nehmen, keine Flüchtigkeitsfehler gemacht zu haben. Aber ich kann in Anspruch nehmen, nicht plagiiert oder gar getäuscht zu haben.“

Kommentar hinterlassen