Falsche Bewertungen der Assets, dadurch Betrug an Anlegern?

Der Gründer des US-Hedgefonds Platinum Partners wurde festgenommen. Der Vorwurf lautet auf milliardenschweren Betrug. Der Hedgefonds verwaltete mehr als 1,7 Milliarden Dollar und soll jahrelang überbewertet gewesen sein. Auch in Deutschland hat dieser Hedgefonds wohl viele Kunden als Anleger. Inwieweit für diese nun ein Schaden entsteht und wie hoch der eventuelle Schaden sein wird, kann derzeit niemand beantworten. Hier wird man die Ermittlungen in den folgenden Monaten abwarten müssen. Derzeit wirft die US-Bundespolizei den Inhaftierten eine Schädigungssumme von einer Milliarde Dollar vor.

Kommentar hinterlassen