Start Allgemeines EXPORO jetzt auch ein Datensammler von Usern, die sich nur mal informieren...

EXPORO jetzt auch ein Datensammler von Usern, die sich nur mal informieren wollen? Lassen Sie die Finger weg von solchen Datenkraken!

0

Es ist unglaublich, was sich EXPORO da scheinbar ab sofort erlaubt. Will man sich über das Angebot von EXPORO informieren, dann muss man sich bei EXPORO anmelden.

Aus unserer redaktionellen Sicht ist das eine riesige Unverschämtheit, was sich EXPORO dort erlaubt. Denn man darf möglicherweise davon ausgehen, dass EXPORO die so gesammelten Daten für Werbung nutzen will.

Sonst macht ja eine solche Aktion auch überhaupt keinen Sinn. Ob das der richtige Weg ist, den EXPORO da geht, wird man abwarten müssen.

Wir halten EXPORO für einen Preistreiber bei Immobilien und Mieten, den man nicht noch mit Geld unterstützen sollte. Lassen Sie uns Ihnen aber auch erklären, warum wir dieser Meinung sind.

Crowdinvesting hat einen Markt für Unternehmen geschaffen, die oft eigentlich gar nicht das erforderliche Kapital haben, um aus eigener Kraft Immobilienprojekte wirtschaftlich zu stemmen.

Erst das Kapital der Kleinanleger, die Unternehmen wie EXPORO ihr Geld zur Verfügung stellen, versetzt diese Unternehmen dann in die Lage, im Wettstreit um Immobilienprojekte mitbieten zu können.

So werden aber auch die Immobilienpreise angefeuert, denn je mehr Bewerber es um ein Immobilienprojekt gibt, desto höher steigt natürlich der Preis für eine Immobilie.

Mittlerweile sammelt EXPORO aber auch für selber direkt Geld ein, um mit diesem von Kleinanlegern eingesammelten Geld eigene Projekte zu finanzieren. Dabei ist sicherlich jedem klar, dass EXPORO kaum ein eigenes Risiko trägt bei diesen Immobilienprojekten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here