Start Coronanews Erste Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Erweiterung der Meldepflicht nach...

Erste Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Erweiterung der Meldepflicht nach § 6 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 des Infektionsschutzgesetzes auf Hospitalisierungen in Bezug auf die Coronavirus-Krankheit-2019

0

Bundesministerium für Gesundheit

Erste Verordnung
zur Änderung der Verordnung
über die Erweiterung der Meldepflicht
nach § 6 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 des Infektionsschutzgesetzes
auf Hospitalisierungen in Bezug auf die
Coronavirus-Krankheit-2019

Vom 8. Juli 2022

Auf Grund des § 15 Absatz 1 Satz 1 und Absatz 2 Satz 2 des Infektionsschutzgesetzes, dessen Absatz 1 Satz 1 zuletzt durch Artikel 57 Nummer 1 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407) geändert worden ist, verordnet das Bundesministerium für Gesundheit:

Artikel 1

In § 2 der Verordnung über die Erweiterung der Meldepflicht nach § 6 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 des Infektionsschutzgesetzes auf Hospitalisierungen in Bezug auf die Coronavirus-Krankheit-2019 vom 11. Juli 2021 (BAnz AT 12.07.2021 V1) werden die Wörter „am 13. Juli 2022“ durch die Wörter „mit Ablauf des 31. Dezember 2022“ ersetzt.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.


Der Bundesrat hat zugestimmt.

Bonn, den 8. Juli 2022

Der Bundesminister für Gesundheit

Karl Lauterbach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here