Start Meine Meinung Bilanzen Erfolglos Unternehmen Thinksurance GmbH?

Erfolglos Unternehmen Thinksurance GmbH?

0
Wer so eine Bilanz abliefert, der muss sich solch eine Überschrift dann wohl auch gefallen lassen, denn ein Jahresfehlbetrag von -3.862.256,52 verdient dann auch solch eine Überschrift.

Thinksurance GmbH

Frankfurt am Main

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020

BILANZ

AKTIVA

Einzelposten
Geschäftsjahr
EUR

Gesamt
Geschäftsjahr
EUR

Einzelposten
Vorjahr
EUR

Gesamt
Vorjahr
EUR

A. Anlagevermögen

241.826,85 63.340,75

I. Immaterielle Vermögensgegenstände

5.353,23 1.400,00

II. Sachanlagen

236.473,62 61.940,75

B. Umlaufvermögen

9.755.621,44 13.731.070,55

I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

692.940,91 1.085.964,40

II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks

9.062.680,53 12.645.106,15

C. Rechnungsabgrenzungsposten

46.033,31 9.154,46

Summe Aktiva

10.043.481,60 13.803.565,7 6

PASSIVA

Einzelposten
Geschäftsjahr
EUR

Gesamt
Geschäftsjahr
EUR

Einzelposten
Vorjahr
EUR

Gesamt
Vorjahr
EUR

A. Eigenkapital

9.142.071,01 13.004.327,53

I. Gezeichnetes Kapital

67.215,00 67.215,00

II. Kapitalrücklage

16.646.227,25 16.646.227,25

III. Verlustvortrag

-3.709.114,72 -3.117.291,57

IV. Jahresfehlbetrag

-3.862.256,52 -591.823,15

B. Rückstellungen

295.865,69 314.316,76

C. Verbindlichkeiten

414.054,90 352.945,47

D. Rechnungsabgrenzungsposten

191.490,00 131.976,00

Summe Passiva

10.043.481,60 13.803.565,76

ANHANG

THINKSURANCE GMBH, FRANKFURT AM MAIN
ANHANG FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020

I. ALLGEMEINE ANGABEN ZUM JAHRESABSCHLUSS

Die Gesellschaft ist eine kleine Gesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB. Im Geschäftsjahr ist die Firma vom Rotfeder-Ring 5 in 60327 Frankfurt am Main in das Bürogebäude in der Stephanstraße 14-16 in 60313 Frankfurt am Main gezogen. Die Eintragung der Firmensitzänderung im Handelsregister erfolgte am 18. Februar 2020. Die Thinksurance GmbH hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Sie ist im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB
100759 eingetragen.

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2020 wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Dritten Buches des Handelsgesetzbuches (HGB) sowie der ergänzenden Vorschriften betreffend der Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) aufgestellt. Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt worden. Im Interesse einer verbesserten Klarheit und Übersichtlichkeit sind nach den gesetzlichen Vorschriften wahlweise in der Bilanz oder im Anhang anzubringende Vermerke im Anhang aufgeführt. Die größenabhängigen Erleichterungen bei der Aufstellung des Jahresabschlusses für
kleine Kapitalgesellschaften wurden teilweise in Anspruch genommen.

II. ANGABEN ZU DEN BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSMETHODE

Die Bilanzierung und Bewertung der Vermögensgegenstände und Schulden erfolgte unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften und der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung. Änderungen in den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind gegenüber dem Vorjahr nicht vorgenommen worden. Unter den immateriellen Vermögenswerten werden sowohl entgeltlich erworbene Software als auch Markenrechte ausgewiesen. Diese entgeltlich erworbene Software
wird zu Anschaffungskosten, vermindert um kumulierte Abschreibungen angesetzt. Zugänge werden zeitanteilig linear abgeschrieben. Dabei wird eine betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von drei bis fünf Jahren angenommen. Das Sachanlagevermögen wird zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten, abzüglich kumulierter Abschreibungen angesetzt. Die Anschaffungs- oder
Herstellungskosten enthalten alle direkt zurechenbaren Kosten, die notwendig sind, um den Vermögensgegenstand in den erforderlichen, vom Management beabsichtigten betriebsbereiten Zustand zu versetzen. Abschreibungen werden nach der linearen Methode über die wirtschaftliche Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände berechnet, die für Betriebs- und Geschäftsausstattung
im Wesentlichen drei bis fünf Jahre sowie für Büromöbel und Einrichtungsgegenstände 13 Jahre beträgt. Finanzierungskosten werden in die Anschaffungs- oder Herstellungskosten nicht einbezogen.

Vermögensgegenstände mit Anschaffungs- und Herstellungskosten von weniger als 1.000 EUR und mehr als 250 EUR werden auf einen Sammelposten gebucht, der pro Jahr mit 20% abgeschrieben wird. Geringwertige Vermögensgegenstände mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten von weniger als 250 EUR werden im Jahr der Anschaffung oder Herstellung vollständig abgeschrieben Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sowie die flüssigen Mittel wurden unter Beachtung des Grundsatzes der Einzelbewertung zum Nennwert oder dem niedrigeren bei zulegenden Wert aktiviert.

Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen. Sie werden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Die Verbindlichkeiten werden zu ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. ANGABEN ZU DEN POSTEN DER BILANZ

Sämtliche Forderungen haben eine Restlaufzeit von weniger als einem Jahr.
Das gezeichnete Kapital beträgt weiterhin 67.215,00 EUR und ist vollständig eingezahlt. Sämtliche Verbindlichkeiten haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

IV. ANGABEN ZU DEN POSTEN DER GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG

Die Gewinn- und Verlustrechnung wurde nach dem Gesamtkostenverfahren gem. 275 Abs. 2 HGB aufgestellt.

V. SONSTIGE ANGABEN

Sonstige finanzielle Verpflichtungen

Die sonstigen finanziellen Verpflichtungen betreffen Miet- und Leasingverträge für die angemieteten

Geschäftsräume und Firmen-PKW. Die Miet- und Leasingverpflichtungen mit einer Laufzeit bis zu einem Jahr betragen 484.808 EUR und mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr 794.269 EUR.

Angaben gemäß § 285 Nr. 10 HGB

Geschäftsführer waren im Berichtszeitraum:
– Herr Florian Brokamp, Geschäftsführer
– Herr Christopher Leifeld, Geschäftsführer
– Herr Dr. Timm Weitzel, Geschäftsführer

Die Gesellschaft wird durch zwei Geschäftsführer gemeinsam vertreten.

Anzahl der Mitarbeiter

Zum Bilanzstichtag beschäftigte die Gesellschaft 84 Mitarbeiter und 3 Geschäftsführer. Im Jahresdurchschnitt waren 69 Mitarbeiter beschäftigt.

Frankfurt am Main , den 26.05.2021

Dr. Timm Weitzel (Geschäftsführer )

Christopher Leifeld (Geschäftsführer )

Florian Brokamp (Geschäftsführer )

GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG

Einzelposten
Geschäftsjahr
EUR

Gesamt
Geschäftsjahr
EUR

Einzelposten
Vorjahr
EUR

Gesamt
Vorjahr
EUR

1. Umsatzerlöse 3.084.504,83 2.705.892,71
2. sonstige betriebliche Erträge 23.908,00 47.217,95
3. Personalaufwand: -5.118.019,96 -2.219.306,83
4. Abschreibungen: -69.032,11 -11.252,40

a) auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen

-66.323,28 -10.547,51

b) auf Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens, soweit diese die in der Kapitalgesellschaft üblichen Abschreibungen überschreiten

-2.708,83 -704,89
5. sonstige betriebliche Aufwendungen -1.782.967,78 -1.114.208,81
6. Zinsen und ähnliche Aufwendungen -649,50 -165,77
7. Ergebnis nach Steuern -3.862.256,52 -591.823,15
8. Jahresfehlbetrag -3.862.256,52 -591.823,15

 

Frankfurt am Main, den 30. Juni 2021

gez. Florian Brokamp, Christopher Leifeld, Dr. Timm Weitzel

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 26. Mai 2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here