20. Januar 2017

Select your Top Menu from wp menus

eno energy Standort 37 GmbH & Co. KG:Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil Kommanditisten 503.098,41

Keine überzeugende Bilanz des Unternehmens.

eno energy Standort 37 GmbH & Co. KG

Rerik

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

AKTIVA

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Anlagevermögen 5.281.250,00 5.656.250,00
I. Sachanlagen 5.281.250,00 5.656.250,00
B. Umlaufvermögen 305.429,20 375.704,02
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 67.501,34 113.500,91
II. Kassenbestände, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 237.927,86 262.203,11
C. Rechnungsabgrenzungsposten 84.960,14 98.888,89
D. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil Kommanditisten 503.098,41 428.726,21
Bilanzsumme, Summe Aktiva 6.174.737,75 6.559.569,12

PASSIVA

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Rückstellungen 45.983,22 16.185,96
B. Verbindlichkeiten 6.128.754,53 6.543.383,16
Bilanzsumme, Summe Passiva 6.174.737,75 6.559.569,12

Anhang

Allgemeine Angaben

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft & Co. nach § 264 a Abs. 1 i. V. m. § 267 Abs. 1 HGB.

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2015 wurde gemäß den Rechnungs-legungsvorschriften des Handelsgesetzbuches für Kaufleute (§§ 242 ff. HGB) und den ergänzenden Bestimmungen für Kapitalgesellschaften sowie den einschlägigen Vorschriften des Gesellschaftsvertrages aufgestellt.

Bei der Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren nach § 275 Abs. 2 HGB angewendet.

Größenabhängige Erleichterungen bei der Aufstellung des Anhangs wurden in Anspruch genommen.

Darüber hinaus wurden Offenlegungserleichterungen nach § 326 HGB in Anspruch genommen.

Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die auf den vorhergehenden Jahresabschluss angewendeten Ansatz- und Bewertungsmethoden werden stetig angewendet.

Die Bewertung wurde – trotz der bestehenden bilanziellen Überschuldung – weiterhin unter der Annahme der Fortführung der Unternehmenstätigkeit (§252 Abs. 1 Nr. 2 HGB) vorgenommen. Die Geschäftsführung schätzt ein, dass eine positive Fortführungsprognose besteht.

Das Anlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten einschließlich Nebenkosten bilanziert.

Die Sachanlagen wurden zu Anschaffungskosten, vermindert um die lineare Abschreibung (Nutzungsdauer 16 Jahre) angesetzt.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich zum Nominalwert angesetzt. Bei den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen waren weder Einzelrisiken, noch Pauschalwertberichtigungen zu berücksichtigen. Die Forderungen wurden im Folgejahr zu 100% ausgeglichen.

Die flüssigen Mittel werden mit dem Nennwert angesetzt.

Das Kommanditkapital ist zum Nominalwert angesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle am Bilanzstichtag bestehenden Risiken und ungewissen Verpflichtungen und werden mit dem nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrag angesetzt.

Die Verbindlichkeiten werden mit dem Erfüllungsbetrag ausgewiesen.

Erläuterungen zu einzelnen Posten der Bilanz

Der Gesamtbetrag sonstigen Vermögensgegenstände ist innerhalb eines Jahres fällig.

In 2015 kommt es zum Ausweis eines nicht durch Vermögenseinlagen gedeckten Verlustausgleichs der Kommanditisten in Höhe von 503.098,41 EUR.

Bei den Verbindlichkeiten gegenüber Kommanditisten wurde der Übersichtlichkeit und Klarheit halber die Darstellung im Vergleich zum Vorjahr geändert.

Stand 31.12.2015
TEUR
Restlaufzeit bis 1 Jahr
TEUR
Restlaufzeit über 1 Jahr unter 5 Jahre
TEUR
Restlaufzeit über 5 Jahre
TEUR
Betrag der gesicherten Verbindlichkeiten
TEUR
Art und Form der Sicherheiten
TEUR
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 3.500,0 500,0 2.000,00 1.000,0 3.500,0 Sicherungsübereignung Verpfändung Bürgschaften Grundpfandrechte
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 9,3 9,3 0,0 0,0 0,0 Keine
3. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 76,5 76,5 0,0 0,0 0,0 keine
4. Verbindlichkeiten gegenüber Kommanditisten 2.535,8 250,85 0,0 2.285,0 0,0 keine
5. sonstige Verbindlichkeiten 7,0 7,0 0,0 0,0 0,0 keine

Verbindlichkeiten

Haftungsverhältnisse

Am Abschlussstichtag liegen weder Eventualverbindlichkeiten noch andere nicht aus der Bilanz ersichtliche wesentliche Haftungsverhältnisse i. S. des § 251 HGB vor.

Persönlich haftende Gesellschafterin der eno energy Standort 37 GmbH & Co. KG ist die eno energy Beteiligungs GmbH mit einem gezeichneten Kapital von 25.000,00 EUR.

Angaben zu den einzelnen Posten der Gewinn- und Verlustrechnung

Die Aufwands- und Ertragsposten sind in der Gewinn- und Verlustrechnung bereits ausreichend dargestellt.

Sonstige Angaben

Geschäftsführung

Im Jahr 2015 erfolgte die Geschäftsführung der Gesellschaft durch die eno energy Beteiligungs GmbH, Rerik, vertreten durch Herrn Karsten Porm.

Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln und ist befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen.

Ergebnisverwendung

Die Geschäftsführung schlägt vor, den Jahresfehlbetrag in Höhe von auf neue Rechnung vorzutragen.

 

Rerik, den 31. August 2016

gez. Karsten Porm

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 31.08.2016

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.