Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz EMIRAT AG und das Unternehmen Secret Investments Ltd. mit dem verbotenen Einlagegeschäft

EMIRAT AG und das Unternehmen Secret Investments Ltd. mit dem verbotenen Einlagegeschäft

0

Vor einigen Wochen konnte man im Internet noch einen funktionierenden Link zu dem Unternehmen Secret-Investments Ltd. auffinden, der dann in einem Bericht auch eine Verbindung zum Unternehmen EMIRAT AG aufzeigte:

Zitat aus der eigenen Internetveröffentlichung des Unternehmens:

Online Sparbuch 2.0 | Versicherung | Risikomanager

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 konnte die EMIRAT AG weltweit Risiken in Höhe von 284 Mrd. Euro absichern. Neben den klassischen Absicherungen der Preise von Gewinnspielen, den finanziellen Risiken von Geld-zurück-Aktionen und der Absicherung von Spielerbonuszahlungen und Werbeausfallversicherung bei Abstieg von Fußballvereinen, ist die EMIRAT AG zum größten Risikomanager von Secondary Lotteries aufgestiegen.

Mehr als 25 staatliche Lotterien sind Grundlage für die Absicherung der Jackpots bis 250 Mio. EURO pro Ziehung von international tätigen Online Lotterien. Auch der Handling & Fulfillment (www.emirat-handling.de) Bereich wurde weiterentwickelt, um den Unternehmen die Logistik bei Massenauszahlungen, Belegprüfungen oder Versand zu erleichtern und konnte 2017 erstmalig ein positives Ergebnis erwirtschaften.

Im Zuge dieses Wachstums hat die EMIRAT AG 2017 das FinTech Unternehmen Secret Investment Ltd. gegründet. Die Secret Investment (www.secret-investment.com) mit Sitz in Malta bietet ein europäisches Online Sparbuch 2.0 mit einer garantierten Verzinsung von 5,25%. Mit der Sicherheit der Einlagen wird die EMIRAT AG im Jahr 2018 in der Lage sein, Einzelrisiken bis zu 1 Mrd. Euro ohne Beteiligung von Rückversicherungen zu zeichnen und somit flexibler auf die Bedürfnisse der Werbe- und Promotions-, Sport- und Lotteriebranche eingehen können.

Kontakt: 
EMIRAT AG
Ralph C. Martin
Elisabethplatz 1
DE-80796 München

Tel.: +49 89 255 410
E-mail:r.martin[at]emirat.de
Web: www.emirat.de

Zitat Ende

Nun funktioniert der Link nicht mehr, nachdem die BaFin die weitere Geschäftstätigkeit der Secret Investments Ltd untersagt hat. Inwieweit das Unternehmen EMIRAT AG möglicherweise mit in eine Haftung von Forderungen von Anlegern gegenüber der Secret Investment Ltd. genommen werden kann, wird man abwarten müssen.

EMIRAT AG (vormals: Emirat AG)

München

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz

Aktiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Anlagevermögen 3.010.345,97 2.950.018,53
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 5.351,00 9.605,00
II. Sachanlagen 2.124.470,71 2.143.506,71
III. Finanzanlagen 880.524,26 796.906,82
B. Umlaufvermögen 2.453.284,90 2.141.353,87
I. Vorräte 360.000,00 638.000,00
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.364.705,50 1.010.038,10
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 728.579,40 493.315,77
C. Rechnungsabgrenzungsposten 56.716,08 31.123,98
Bilanzsumme, Summe Aktiva 5.520.346,95 5.122.496,38

Passiva

31.12.2017
EUR
31.12.2016
EUR
A. Eigenkapital 1.994.352,86 1.466.228,84
I. gezeichnetes Kapital 250.000,00 250.000,00
II. Gewinnrücklagen 1.025.000,00 1.025.000,00
III. Bilanzgewinn 719.352,86 191.228,84
B. Rückstellungen 1.160.318,70 865.311,90
C. Verbindlichkeiten 2.360.824,07 2.788.755,64
D. Rechnungsabgrenzungsposten 4.851,32 2.200,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 5.520.346,95 5.122.496,38

Anhang

Anlage 3

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Die Emirat AG hat ihren Sitz in München und ist in das Handelsregister beim Amtsgericht München (HRB 154922) eingetragen.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.

Der Jahresabschluss ist unter der für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Regelungen des Handelsgesetzbuches aufgestellt worden. Ergänzend wurden die Regelungen des Aktiengesetzes beachtet. Von den größenabhängigen Erleichterungen zum Zwecke der Offenlegung der §§ 264, 266, 274a, 276, 288 und 326 HGB wurde teilweise Gebrauch gemacht.

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Erworbene immaterielle Anlagewerte und das Sachanlagevermögen wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert. Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und degressiv vorgenommen. Geringwertige Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- und Herstellungskosten bis EUR 410 wurden aus Vereinfachungsgründen im Erwerbsjahr voll abgeschrieben.

Die Finanzanlagen werden zu Anschaffungskosten bzw. zum Nennwert angesetzt. Soweit erforderlich, wurde am Bilanzstichtag auf den niedrigeren beizulegenden Wert abgeschrieben.

Die angefangenen, aber noch nicht abgerechneten Leistungen werden auf Basis der Auftragssumme, der bezogenen Fremdleistungen und eines Gewinnabschlags bewertet und unter den Vorräten ausgewiesen.

Forderungen und Wertpapiere wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Flüssige Mittel wurden zum Nominalwert angesetzt.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Grundlagen für die Umrechnung von Fremdwährungspositionen in Euro

Der Jahresabschluss enthält auf fremde Währung lautende Sachverhalte, die in EUR umgerechnet wurden. Forderungen und Verbindlichkeiten in fremder Währung, deren Restlaufzeit nicht mehr als ein Jahr beträgt,  werden mit dem Devisenkassamittelkurs am Bilanzstichtag bewertet. In anderen Fällen wurden eventuelle Kursverluste zum Bilanzstichtag berücksichtigt.

Angaben zur Bilanz

Die Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens ist unter Angabe der Abschreibungen des Geschäftsjahres im Anlagespiegel (Anlage zum Anhang) dargestellt.

Das Grundkapital von 250.000,00 ist eingeteilt in 250.000 Stück Stammaktien zum Nennwert von je EUR 1,00. Bei den Aktien handelt es sich um Namensaktien.

Der Betrag der sonstigen Vermögensgegenstände mit einer Restlaufzeit von bis zu einem Jahr beträgt EUR 143.486,19 (Vorjahr: EUR 58.918,79). Die übrigen sonstigen Vermögensgegenstände betreffen in Höhe von EUR 24.777,80 (Vorjahr: EUR 23.015,30) die Mietkaution für die Geschäftsräume mit einer Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren.

Die Fristigkeiten der Verbindlichkeiten stellen sich im Einzelnen wie folgt dar:

Art der Verbindlichkeit Summe
kleiner 1 Jahr größer 1 Jahr davon
größer 5 J.
TEUR 2017 2017 2016 2017 2016 2017
gegenüber Kreditinstituten 1.335 4 8 1.331 1.364 0
erhaltene Anzahlungen 534 534 1.007 0 0 0
aus Lieferungen und Leistungen 457 457 307 0 0 0
sonstige Verbindlichkeiten 34 35 103 0 0 0
Summe 2.361 1.030 1.425 1.331 1.364 0

Sonstige Angaben

Im Unternehmen waren im Geschäftsjahr 2017 durchschnittlich 18 Mitarbeiter beschäftigt.

Für Miete und Leasing fallen in den Jahren 2017 ff. jährlich Kosten in Höhe von TEUR 132 an.

München, den 30. Mai 2018

gez. Ralph C. Martin
Vorstand

_________________________
Vorstand

2 von 7

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 05.06.2018 festgestellt.

Übrigens auch das von der BaFin untersagte Unternehmen MABA Fintech gehörte zum Umfeld der Emirat AG aus München.

Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 243437 Bekannt gemacht am: 12.09.2018 02:08 Uhr
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
Neueintragungen
11.09.2018
HRB 243437: MABA FinTech GmbH, München, Elisabethplatz 1, 80796 München. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 23.08.2018. Geschäftsanschrift: Elisabethplatz 1, 80796 München. Gegenstand des Unternehmens: Entwicklung und Betrieb von Webseiten und Bereitstellung individueller und interaktiver Onlinekundenkonten in Verbindung mit internen Datenbanken zu Verwaltungszwecken, sowie Erbringung aller damit in Zusammenhang stehenden Service- und Dienstleistungen. Geschäfte, die einer Erlaubnis der BaFin oder einer anderen Aufsichtsbehörde bedürfen, werden nicht getätigt. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Bargholz, Andrea, München, *11.12.1973, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here