Start Coronanews Die Zahl der Covid-19-Patienten in US-Krankenhäusern hat zum ersten Mal die 100.000er-Marke...

Die Zahl der Covid-19-Patienten in US-Krankenhäusern hat zum ersten Mal die 100.000er-Marke überschritten

0

Das berichtet die Zeitung „New York Times“ . Die Zahl liegt demnach aktuell bei 100.226 und damit fast doppelt so hoch wie seit der ersten Welle im Frühjahr. Dem Bericht nach folgt der Anstieg in den Krankenhäusern auf einen rasanten Anstieg bei den Neuinfektionen, die zurzeit bei mehr als einer Million pro Woche liegen.

Genauso ist die Zahl der Todesfälle in den USA weiter stark angestiegen und hat inzwischen die Zahl von 270.000 Toten überschritten.

„Dass wir so viele Krankenhausaufenthalte haben, spricht dafür, dass wir diese Pandemie nur sehr schlecht unter Kontrolle haben. Das Virus breitet sich sehr schnell aus und an vielen Orten ist es im Grunde genommen außer Kontrolle geraten“, sagte Philip Landrigan, Direktor des Global Public Health Program am Boston College. Landrigan freut sich nun auf die neue Zeit mit Präsident Biden der dem Thema Corona Pandemie und deren Bekämpfung nun mehr Aufmerksamkeit widmen will in seiner am 20. Januar beginnenden Amtszeit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here