Die Stefan Appel Check-Analysen zu den Nordic Oil Fonds – Was meint denn Herr Appel zum Vorhaben der Wandlung in Aktien?

Ratings gehören zum Vertriebsgeschäft. Ratings/Analysen haben sich in der Vergangenheit sehr gut für den Verkauf von Kapitalanlageprodukten des grauen Kapitalmarktes gemacht. Seit den letzten Skandalen in der Branche sehen auch Anleger solche Ratings/Analysen eher kritisch. Nicht anders wird es sich mit den Analysen zu den Produkten von Nordic Oil  von Check Analyse von Stefan Appel verhalten haben. Es wäre doch, da Herr Appel sich so gut beim Unternehmen Nordic Oil auszukennen scheint, das Naheliegendste gewesen, wenn Herr Appel die Wandlung in Aktien einmal kommentiert hätte. Das hätte Nordic Oil ja dann auf seine Webseite stellen können. Viele der Anleger wissen doch gar nicht, was diese Wandlung, wenn sie dieser zustimmen, für sie in letzter Konsequenz bedeutet. Genau diese Antwort hätte die Kommentierung von Herrn Appel doch geben können. So bekommt der „Anleger etwas hingeschmissen, nach dem Motto „Friß oder Stirb“. Ob da die Beauftragung der Acon Actienbank wirklich ein guter und kluger Schachzug war, das wird man erst im Nachhinein sehen. Von der Kommunikation her zumindest ist das eine katastrophale Leistung Herr Warstat. In der letzten im Internet abrufbaren Check-Analyse zum Nordic Oil Fonds USA 2 konnte man lesen: Zitat:

waagenpunkte

 

Gilt das alles heute noch, was Herr Appel da geschrieben hat? Vielleicht schreibt uns Herr Appel ja einmal einen Kommentar dazu. Einen Kommentar der den Anlegern auch weiterhilft bei der jetzt anstehenden Entscheidung, zu der wir ganz klar NEIN sagen.

5 Kommentare

  1. feistelbauer 2. Januar 2015
  2. Erika Klingel 2. Januar 2015
  3. analysis 1. Januar 2015
  4. jedermann 28. Dezember 2014
  5. Sentinel69 16. Dezember 2014

Kommentar hinterlassen