Start Politik Die AfD – die Partei die der CDU politisch am nächsten ist

Die AfD – die Partei die der CDU politisch am nächsten ist

0

Darüber muss man sicherlich nicht lange diskutieren, egal wie oft dann auch immer betont wird bei der CDU, „man mache keine Koalition mit der AfD“. Ein Großteil der Bürger in Deutschland nimmt der CDU solche Lippenbekenntnisse nicht ab.
Nachdem nun die SPD schon offen mit eine Koalition mit der SED Nachfolgepartei DieLinke nach der nächsten Wahl proklamiert, wird sich die CDU schon alleine wegen eines möglichen Macherhalts dann Gedanken über solch eine Koalition mit der AfD machen müssen, denn nur mit der FDP wird dies sicherlich nicht zu einer regierungsfähigen Mehrheit im Bundestag reichen.

Auch für den Freistaat Sachsen hat die CDU jetzt noch eine Koalition mit der AfD ausgeschlossen und trotzdem scheint es da schon erste Annäherungsversuche und auch Unterstützung gegenüber der AfD zu geben. Zumindest lässt diesen Rückschluss die Wahl eines Dezernenten im Kreistag Mittelsachsen zu.

Hier war ein AfD-Mann siegreich gegen einen Kandidaten der Partei DieLinke. Der AfD Kandidat erhielt doppelt so viele Stimmen wie die AfD Abgeordnete im Kreistag in Mittelsachsen hat. Nun vermuten natürlich die anderen Parteien im Kreistag Mittelsachsen, dass hier nur die CDU Abgeordneten dem AfD Kandidaten ihre Stimme haben geben können.

Für Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist es 3 Wochen vor der Wahl in Sachsen, ein Schlag ins Kontor, denn Michael Kretschmer wird nicht müde dabei, Koalitionen mit der AfD auszuschließen. Möglich, dass seine Partei in weiten Teilen da anders denkt.

Sollte der gewählte AfD Mann der überzeugendere Kandidat gewesen sein, dann war das sicherlich eine akzeptable Wahl in einem demokratischen Wahlprozess. Das DieLinke mit solchen demokratischen Wahlprozessen und deren Ausgang, wenn er nicht zu ihren Gunsten ist, dann möglicherweise Schwierigkeiten haben könnte, auch dies ist nachvollziehbar.

Bedenkt man noch, dass das eine „geheime Wahl“ war, denn wundert man sich schon über diese Diskussion. Irgendwo wird demnächst dann wieder ein Linker Kandidat überraschend gewählt werden, auch das ist dann gelebte Demokratie. Prima!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here