Die Acon Bank aus München und deren Verständnis von Pressefreiheit – Liegt das daran, dass man aus Bayern kommt?

Das deutsche Demokratieverständnis ist in Bayern offensichtlich etwas anderes als im Rest der Republik. Das mussten auch wir zur Kenntnis nehmen, denn uns erreichte eine nachdenklich machende Mail des Vorstandes der ACON Bank Herrn Dr. Beyer. Dieser verlangte darin die Löschung des Namens der ACON Bank aus einem von uns veröffentlichten Beitrag, als auch die Löschung des Namens des Vorstandes der ACON Bank AG aus diesem Artikel. Natürlich hat Herr Dr. Beyer dazu eine entsprechende Antwort bekommen. Es bedarf keinerlei Autorisierung durch die Acon Bank, wenn wir einen presserechtlich einwandfreien Artikel veröffentlichen wollen. Wir gehen mit unseren Artikeln sicherlich nicht durch die Zensur der ACON Bank, das wollen wir hier einmal ganz klar sagen. Am Inhalt selber hatte Dr. Beyer rechtlich nichts auszusetzen. Natürlich, sehr geehrter Herr Dr. Beyer, steht es Ihnen frei gegen den Artikel vorzugehen, denn wir haben ja eine ladungsfähige Anschrift in Deutschland und stellen uns jeder rechtlichen Auseinandersetzung. Verschonen Sie uns aber bitte mit dem bayrischen Zensurversuch, er ist einfach nur untauglich.

Eine Antwort

  1. js 20. Januar 2016

Kommentar hinterlassen