Demokratische Wahlen gefordert

Hunderte Studenten haben in Hongkong für demokratische Wahlen demonstriert. Geplant ist ein einwöchiger Boykott des Unterrichts. Die Studenten von mehr als 20 Hochschulen versammelten sich heute auf dem Gelände der Chinesischen Universität Hongkong. Ihr Protest richtet sich gegen einen Beschluss des Nationalen Volkskongresses in Peking, zu der für 2017 angesetzten Wahl in der Sonderverwaltungszone lediglich vorab ausgewählte Kandidaten zuzulassen. Damit ist es praktisch ausgeschlossen, dass es Regierungskritiker auf die Liste schaffen.

Kommentar hinterlassen