Start Coronanews Corona News

Corona News

0

Vollständig geimpfte EU-Bürger müssen bald in England nach der Einreise nicht mehr in Quarantäne gehen. „Wir helfen Menschen, die in den USA oder europäischen Ländern leben, sich mit ihren Familien und Freunden im Vereinigten Königreich wiederzuvereinigen“, schrieb der britische Verkehrsminister Grant Shapps heute auf Twitter.

Ab dem 2. August müssten Ankommende aus Ländern auf der „gelben Liste“ nicht mehr in Quarantäne gehen, wenn sie vollständig geimpft seien. Vor der Einreise und an Tag zwei nach der Einreise sind weiterhin Tests fällig.

In England gilt bisher für ausländische Reisende aus Ländern von der „gelben Liste“ – auf der auch Österreich steht – eine strikte Quarantänepflicht. Ankommende müssen sich für mindestens fünf Tage isolieren, auch wenn sie vollständig geimpft sind.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Während in Österreich die Zahl an CoV-Neuinfektionen auf niedrigem Niveau langsam ansteigt, zeichnet sich in einigen zuletzt stark betroffenen Ländern Europas eine leichte Entspannung der Lage ab.

Die Niederlande etwa hatten mit Ende Juni nahezu alle CoV-Maßnahmen aufgehoben. Bei einem Open-Air-Musik-Festival in Utrecht infizierten sich daraufhin über 1.000 Menschen. Die Regierung verschärfte die Regeln wieder, und die Infektionszahlen sanken. Derzeit liegt die Zahl der täglichen Neuinfektionen im Wochenschnitt bei 316 Fällen pro Million Einwohnerinnen und Einwohner. Vor einer Woche war sie mit 600 noch höher.

Auch in Großbritannien bewegt sich die Kurve seit einer Woche nach unten: Mitte Juli verzeichnete das Land über 54.000 Fälle an nur einem Tag, derzeit sind es etwas über 23.000 Fälle. Gestern meldeten die Behörden jedoch den Tod von 131 Menschen – der höchste Tageswert seit mehr als vier Monaten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here