Bundestrojaner gehackt…

…die Erkenntnisse sind heikel.

Nach Angaben des Chaos Computer Club, kurz CCC, würde ihnen eine staatliche Spionagesoftware zugespielt, die von Ermittlern in Deutschland zur Überwachung von Telekommunikationsverbindungen eingesetzt wird. Die Ergebnisse der Untersuchung bringen brisante Erkenntnisse ans Licht. Die Trojaner können nach Angaben des Vereins nicht nur intimste Daten ausspähen, sondern weisen auch eine Fernsteuerungsfunktion zum Nachladen und Ausführen weiterer Schadsoftware auf. Der CCC warf den Sicherheitsbehörden vor, aufgrund von groben Design- und Implementierungsfehlern in der Software entstünden eklatante Sicherheitslücken in den infiltrierten Rechnern, die auch Dritte ausnutzen können. Die Überwachung findet demnach direkt an der Quelle statt, noch bevor sie verschlüsselt wird.

Kommentar hinterlassen